Tennis

ATP Basel: Roger Federer startet bei Heimturnier mit hart erkämpftem Sieg

Von tennisnet
Roger Federer ist in Basel erfolgreich gestartet
© getty

Roger Federer ist erfolgreich in das ATP-World-Tour-500-Turnier in Basel gestartet. Der Lokalmatador und achtfache Titelträger schlug Filip Krajinovic nach einer Schwächephase in Durchgang zwei doch noch in drei Sätzen.

Schwieriger erster Auftritt Roger Federer bei seinem Heimturnier in Basel: Der Schweizer, in der St.Jakobs-Halle schon achtmal erfolgreich, hatte mit Filip Krajinovic einige Mühe, siegte aber nach mehr als zwei Stunden Spielzeit mit 6:2, 4:6 und 6:4.

Federer wackelte zu Beginn zwar kurze, musste im vierten Spiel zwei Breakbälle abwehren. Der Maestro konterte aber erfolgreich, holte sich seinerseits den Aufschlag von Krajinovic zum 3:2. Und gleich den nächsten zum 5:2. Nach exakt einer halben Stunde servierte Federer zum Satzgewinn aus.

Federer schwächelt in Satz zwei

Im zweiten Akt legte der 37-jährige Federer gleich wieder mit einem Break los - mit einem Vorhand-Return, dem Krajinovic nur anerkennend hinterher schauen konnte. Wie aus dem Nichts gelang dem Serben der Ausgleich zum 3:3. Und plötzlich wackelte Federer, gab auch sein nächste Aufschlagspiel ab. Schaffte aber doch noch ein Rebreak, verkürzte auf 4:5. Zu diesem Zeitpunkt allerdings lag Federers Prozentsatz der ersten Aufschläge unter 40 - ein Umstand, den auch ein 20-facher Major-Sieger nicht problemlos wegsteckt. Die Folge? Nach 1:13 Stunden holte sich Krajinovic mit 6:4.

Auch in der Entscheidung legte Federer ein frühes Break vor - und konnte dieses mit Mühe bestätigen. Krajinovic hatte drei Möglichkeiten zum Comeback, schaffte den Ausgleich zum 3:3 nicht. Das folgende Spiel dauerte länger als zehn Minuten, es brachte mit dem zweiten Break Federers zum 5:2 die Entscheidung. Auch wenn Krajinovic noch einmal zu einem Re-Break kam. Nach 2:07 Stunden vergab Federer mit einer schwachen Rückhand seinen ersten Matchball, den nächste aber nutzte der Rekordsieger zum Einzug in Runde zwei. Dort trifft Roger Federer nun auf Jan-Lennard Struff. Der Warsteiner schlug John Millman aus Australien in zwei Sätzen.

Hier das Einzel-Tableau in Basel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung