Tennis

ATP: Nishikori schlägt Titelverteidiger Gojowczyk im Achtelfinale von Metz

SID
Kei Nishikori ist in Metz als Titelfavorit ins Rennen gegangen
© getty

Titelverteidiger Peter Gojowczyk (München) ist beim ATP-Turnier in Metz im Achtelfinale ausgeschieden und wird am kommenden Montag wieder aus den Top 50 der Weltrangliste herausfallen. Der 29-Jährige unterlag dem topgesetzten Japaner Kei Nishikori (Japan) nach 1:36 Stunden mit 6:7 (4:7), 3:6.

Titelverteidiger Peter Gojowczyk (München) ist beim ATP-Turnier in Metz im Achtelfinale ausgeschieden und wird am kommenden Montag wieder aus den Top 50 der Weltrangliste herausfallen. Der 29-Jährige unterlag dem topgesetzten Japaner Kei Nishikori (Japan) nach 1:36 Stunden mit 6:7 (4:7), 3:6.

Nach ausgeglichenem ersten Satz gab Gojowczyk, vor dem Turnier an der Mosel die Nummer 45 der Welt, im zweiten Durchgang gleich sein erstes Aufschlagspiel an den US-Open-Halbfinalisten ab. Dem postwendenden Rebreak folgte sogleich der erneute Aufschlagverlust Gojowczyks, der damit im ersten Duell mit dem Weltranglisten-Zwölften den Kürzeren zog.

Gasquet schon im Viertelfinale

Ebenfalls im Viertelfinale ist der an Position vier gesetzte Richard Gasquet. Der Routinier besiegte im rein französischen DuellConstant Lestienne sicher mit 6:4 und 6:2.

Damit sind nur noch zwei Deutsche bei der mit 561.345 Euro dotierten Hallenkonkurrenz im Osten Frankreichs vertreten: Lucky Loser Yannick Maden (Stuttgart) trifft am Donnerstag (nicht vor 14:00 Uhr) in seinem Achtelfinale auf den französischen Davis-Cup-Spieler Benoit Paire, Qualifikant Matthias Bachinger (München) bekommt es mit dem an Position drei gesetzten Lokalmatador Lucas Pouille zu tun (nicht vor 18:00 Uhr).

Hier das Einzel-Tableau in Metz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung