Tennis

ATP: Roger Federer mit dem nächsten Langzeit-Rekord

SID
Roger Federer wird am Wochenende beim Laver Cup aufschlagen
© Jürgen Hasenkopf

961 Wochen unter den besten 50 Spielern der Welt - damit steht Roger Federer auch in dieser Bilanz ganz vorne in der ewigen Bestenliste.

Roger Federer ist Rekordhalter in zwei der wichtigsten Kategorien im Welttennis: zum einen hat der Schweizer 20 Grand-Slam-Titel gewonnen, drei mehr als Rafael Nadal. Und als bislang einziger Spieler hat Federer mehr als 300 Wochen an der Spitze der ATP-Weltrangliste verbracht. Nun ist eine neue Bestmarke zu vermelden - auch wenn sie den 37-Jährigen eher nicht dazu verleitete haben wird, eine Flasche Champagner aufzureißen.

Mit Beginn dieser Woche ist Roger Federer nämlich jener Mann, der seit der Einführung der ATP-Weltrangliste am meisten Wochen unter den besten 50 Spielern des Planeten verbracht hat. 961 sind es, wie findige Statistiker des Tennissports herausgefunden haben. Und damit eine Woche länger als Andre Agassi.

Vier Spanier unter den Top Ten

Von den noch aktiven Spielern finden sich noch vier weitere unter den zehn Besten mit starkem spanischen Einschlag: Rafael Nadal (772), Feliciano Lopez (737) und der Bald-Rentner David Ferrer (730). Und dann noch Tomas Berdych, der ja nach längerer Verletzungspause an einem Comeback arbeitet.

Federer jedenfalls wird trotz des enttäuschenden Achtelfinal-Aus bei den US Open gegen John Millman noch eine Weile unter den Top 50 bleiben. Alleine in diesem Jahr hat der Baselbieter 4.800 Punkte erzielt. Die Nummer 51, Ryan Harrison, liegt bei 980.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung