Tennis

Federer, Roddick und (k)ein Pferd

Roger Federer, Andy Roddick

Für ein Event der Andy Roddick Foundation schaute Roger Federer einen Abend in Austin vorbei.

Die großen Stars der Szene unterhalten fast alle eine Stiftung - so auch Ex-Nummer-1 Andy Roddick, der sich mit seiner Andy Roddick Foundation dafür einsetzt, Bildungslücken bei Kindern zu schließen und ihnen außerhalb der Schule ein vielfältiges Freizeitprogramm zu bieten.

Am Montagabend begrüßte A-Rod mit Roger Federer einen ganz besonderen Gast zur Veranstaltung "Roger Comes to Austin", die von Mary Carillo moderiert wurde.

Ob Federer allerdings tatsächlich via Pferd zum Veranstaltungsort kam, wie man aus einer WhatsApp-Konversation zwischen Federer und Roddick schließen könnte? Es darf bezweifelt werden.

Der Maestro himself ist mittlerweile ohnehin weitergezogen und in Chicago angekommen: Dort steht er am Wochenende für den Laver Cup auf dem Platz - es ist sein erster Auftritt seit seinem US-Open-Aus vor drei Wochen. Im Vergleich zu New York will Federer hier sicher einige PS zulegen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung