Tennis

ATP Chengdu: Fognini startet stark

Von Nikolaus Fink
Starker Start von Fognini!
© getty

Fabio Fognini startet überzeugend in das 250er-Turnier in Chengdu. Er besiegt den Belgier Ruben Bemelmans mit 6:4 und 7:6 (2).

Erst im zweiten Satz wurde der Italiener von Bemelmans etwas gefordert. Nachdem Fognini im ersten Satz keine einzige Breakchance zugelassen hatte, konnte der Belgier im zweiten Abschnitt den Aufschlag seines Gegners einmal durchbrechen und den Satz so in ein Tiebreak schicken. Dort machte der Topgesetzte aber kurzen Prozess und fixierte souverän den Einzug ins Viertelfinale.

Dort geht es für den Italiener gegen Matthew Ebden. Der Australier setzte sich gegen Fogninis Landsmann Matteo Berrettini im Tiebreak des dritten Satzes durch.

An drei gesetzter Basilashvili schon raus

Eine kleine Überraschung gab es in der Begegnung Sam Querrey gegen Nikoloz Basilashvili. Der formstarke Georgier hatte gegen den US-Amerikaner überhaupt keine Chance und verlor glatt in zwei Sätzen. Er trifft in der Runde der letzten Acht auf Taylor Fritz.

In der unteren Hälfte hatten sich bereits am Mittwoch Joao Sousa, Malek Jaziri, Bernard Tomic und Felix Auger-Aliassime durchgesetzt. Für alle acht verbliebenen Spieler geht es in China um 250 Weltranglistenpunkte und 190.885 US-Dollar.

Das Einzel-Tableau der Chengdu Open

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung