Tennis

Cincinnati: Philipp Kohlschreiber scheitert an Qualifikant Marius Copil

Von tennisnet/SID
Dienstag, 14.08.2018 | 20:43 Uhr
Philipp Kohlschreiber hat in Paris wieder kein Glück gehabt
© GEPA

Philipp Kohlschreiber hat beim Masters in Cincinnati/Ohio sein drittes Erstrundenmatch in Folge verloren und die Generalprobe für die US Open (27. August bis 9. September) verpatzt.

Der 34 Jahre alte Augsburger unterlag dem Qualifikanten Marius Copil am Ende deutlich mit 4:6, 2:6. Nach gut 70 Minuten verwandelte der 1,93 Meter große Rumäne, dem insgesamt 13 Asse gelangen, auf Court 4 seinen ersten Matchball.

Kohlschreiber konnte sich keinen einzigen Breakball erspielen

Kohlschreiber (ATP-Nr. 35) konnte sich gegen den im Ranking um 57 Plätze schwächer eingestufte Copil keinen einzigen Breakball erspielen und gab seinen Aufschlag indes dreimal ab. Der Routinier gewann nur 20 Prozent der Returnpunkte (9 von 46).

Kohlschreiber hatte in Cincinnati 2008 im Viertelfinale gestanden - damals aber gegen den kroatischen Aufschlagriesen Ivo Karlovic den Kürzeren gezogen, der in dieser Partie 24 Asse schlug. 2010 und 2011 war "Kohli" bei den Western & Southern Open jeweils ins Achtelfinale gekommen.

Die Zverev-Brüder und Peter Gojowczyk halten die Fahne hoch

Drei deutsche Tennisspieler sind damit in der "Queen City" am Ohio River noch im Feld: Mischa Zverev (Hamburg), der am späteren Dienstag auf den Bosnier Damir Dzumhur trifft. Peter Gojowczyk (München), der es in der Nacht auf Mittwoch (MESZ) mit dem 20-maligen Grand-Slam-Champion Roger Federer (Schweiz/Nr. 2) zu tun bekommt, und Spitzenspieler Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 3), der am Mittwoch vom Niederländer Robin Haase gefordert wird.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung