Tennis

Wetter-Chaos in Cincinnati - Doppelschicht für Federer und Co.?

Von tennisnet
Roger Federer könnte am Freitag zweimal aufschlagen
© getty

Der vorhergesagte Regen ist in Cincinnati eingetreten. Das bringt Spieler und Veranstalter des kombinierten Damen- und Herren-Events in arge Terminnöte.

Immerhin: Die Wetterprognosen für den Verlauf der Turnierwoche in Cincinnati waren zutreffend. Wie schon in Washington allerdings können die Tennisprofis daraus wenig Trost ziehen. Schließlich hatten die Meteorologen Regen angekündigt. Und der hat am Donnerstag sehr zuverlässig das Programm des letzten großen Vorbereitungsturniers vor den US Open durcheinander gewirbelt.

Bei den Herren stehen mit Milos Raonic und Pablo Carreno Busta mithin erst zwei Viertelfinalisten fest. Raonic gewann das kanadische Duell gegen Denis Shapovalov, der Spanier setzte sich gegen Zverev-Bezwinger Robin Haase durch. Novak Djokovic und Titelverteidiger Grigor Dimitrov mussten ihre Affäre im dritten Satz unterbrechen, Karen Khachanov und Marin Cilic ebenfalls.

Kvitova und Keys schon im Cincinnati-Viertelfinale

Eine Doppelschicht könnte am Freitag, für den die Vorhersagen auch nicht prickelnd sind, auf Roger Federer zukommen: Der Schweizer konnte sein Match gegen Leonardo Mayer erst gar nicht beginnen, träfe bei einem Sieg am Nachmittag in der späteren Night Session auf den Gewinner der Partie zwischen Stan Wawrinka und Marton Fucsovic.

Etwas besser sieht es bei den Damen aus: Madison Keys, Petra Kvitova und Aryna Sabalenka haben die Runde der letzten Acht ebenso erreicht wie Lesia Tsurenko und Elise Mertens. Nachsitzen muss Simona Halep, die immerhin ihre Zweitrunden-Begegnung gegen Ajla Tomljanovic beenden konnte.

Svitolina gegen US-Youngster Anisimova

Der Viertelfinal-Einzug von Mertens, neuerdings mit Dieter Kindlmann als Coach unterwegs, gegen die US-Open-Siegerin Sloane Stephens darf durchaus als Überraschung gelten, ebenso wie der Erfolg von Sabalenka gegen Caroline Garcia.

Für die Weltranglisten-Erste Halep könnten aber ebenso zwei Freitags-Matches anstehen wie für Elina Svitolina und Kiki Bertens. Svitolina eröffnet gegen die junge US-Amerikanerin Amanda Anisomova, Halep spielt um 11 Uhr Ortszeit gegen Ashleigh Barty. Gegen die sie vergangene Woche in Montréal im Halbfinale keine Probleme hatte.

Hier der Spielplan für den Freitag in Cincinnati

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung