Tennis

ATP: Regen stoppt Alexander Zverev in Washington

Von tennisnet
Alexander Zverev hat immerhin schon einen Satz gewonnen
© getty

Alexander Zverev wurde bei seinem ersten Auftritt in Washington vom Regen gestoppt. Zum Zeitpunkt der Unterbrechung führte Zverev gegen Malek Jaziri mit 6:2.

Die Mission Titelverteidigung beim ATP-World-Tour-500-Turnier in Washington hat für Alexander Zverev etwas holprig begonnen - allerdings nicht, weil die deutsche Nummer eins spielerisch Wünsche offen ließ, sondern weil das Wetter in Washington Spielern und Fans einen Strich durch die Rechnung macht.

Nachdem Zverev gegen den Tunesier Malek Jaziri mit 3:0 in Führung gegangen war, musste erstmals unterbrochen werden, nach dem Gewinn des ersten Satzes mit 6:2 setzte wieder Regen ein. Und zwar deutlich nach ein Uhr Ortszeit. Die Fortsetzung wird wohl am Mittwoch erfolgen.

Schon am Nachmittag hatten die Comeback-Bemühungen von Stan Wawrinka einen weiteren Dämpfer erlitten: der dreifache Schweizer Grand-Slam-Champion unterlag Donald Young aus den USA mit 4:6, 7:6 (5) und 6:7 (3).

Hier das Einzel-Tableau in Washington

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung