Tennis

Peter Gojowczyk mit erhofftem Erfolgserlebnis - Roger Federer wartet

Von Ulrike Weinrich
Montag, 13.08.2018 | 19:33 Uhr
Peter Gojowczyk hat seine Sandform gefunden
© getty

Peter Gojowczyk ist nach zuletzt vier Auftaktniederlagen in Serie der erhoffte Erfolg gelungen. Der Münchner gewann beim Masters in Cincinnati/Ohio seine Erstrundenpartie - und spielt nun gegen Grand-Slam-Rekordsieger Roger Federer.

Nach gut 1:50 Stunden verwandelte Gojowczyk gegen den Portugiesen Joao Sousa seinen zweiten Matchball zum hart umkämpften 2:6, 6:4, 7:5. Zuvor hatte der Deutsche in Paris, Wimbledon, Hamburg und Toronto jeweils seine Auftaktpartien verloren.

Dem Weltranglisten-47. gelangen auf Court 4 insgesamt 14 Asse. Zwei seiner drei Breakchancen konnte "Gojo" nutzen, die letzte zum Matchgewinn, nachdem er beim Stand von 5:4 im dritten Satz einen Matchball vergeben hatte. Es war das erste Duell des 29-Jährigen gegen Sousa, der im ATP-Ranking an Position 61 notiert ist.

"Gojo" nun zum ersten Mal in seiner Karriere gegen Federer

Gojowczyk spielt nun in der Begegnung um den Sprung ins Achtelfinale zum ersten Mal überhaupt in seiner Karriere gegen den an Position zwei gesetzten Roger Federer. Der Schweizer, am 8. Auhust 37 Jahre alt geworden, hat seit seinem Aus im Viertelfinale von Wimbledon gegen den späteren Finalisten Kevin Anderson (Südafrika) kein Match mehr bestritten.

In Maximilian Marterer, der am späteren Montag auf den Qualifikanten Bradley Klahn (USA) trifft, Spitzenspieler Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 3), dessen Bruder Mischa sowie dem Augsburger Philipp Kohlschreiber, schlagen vier weitere deutsche Spieler beim mir insgesamt 6,34 Millionen Dollar dotierten Hartplatzevent in Cincinnati auf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung