Tennis

Laver Cup: Jack Sock und Kyle Edmund komplettieren Teams

Jack Sock machte mit Doppel-Partner Ryan Harrison den Deckel drauf
© getty

Jack Sock wird für "Team World" antreten, Kyle Edmund für "Team Europe".

Die Katze ist also aus dem Sack - oder der Jack aus der Box: Der US-Amerikaner Jack Sock ist der sechste Mann für "Team World", das vom 21. bis 23. September in Chicago außerdem mit Juan Martin del Potro, Kevin Anderson, John Isner, Diego Schwartzman und Nick Kyrgios versuchen wird, den Laver Cup in seiner zweiten Auflage zu gewinnen. Im Vorjahr siegte das Team aus Europa.

Dieses wird 2018 von Kyle Edmund komplettiert - fest standen bislang Roger Federer, Alexander Zverev, Grigor Dimitrov, Novak Djokovic und David Goffin.

Als Teamchefs dabei sind wieder John McEnroe für "Team World" (mit Bruder Patrick) sowie Björn Borg (und Thomas Enqvist) für "Team Europe".

Am Dienstagvormittag wurden die finalen Teams in New York bekannt gegeben. Juan Martin del Potro sagte: "Es wird nicht einfach für und, aber zumindest haben wir das größte Team."

Für Jack Sock gilt es jedoch zunächst, bei den US Open gut abzuschneiden. Der 25-Jährige hatte sich im Vorjahr mit seinem Sieg beim Masters-Turnier in Paris in letzter Minute für die ATP Tour Finals in London qualifiziert, durchlebt in diesem Jahr aber eine Seuchensaison. Nur 5 Matches hat er bislang gewonnen, 15 verloren. In der Weltrangliste steht er aktuell noch auf Rang 18, im Jahresranking hingegen nur auf Platz 170. Bei den vergangenen vier Grand-Slam-Turnieren ist er jeweils in Runde eins ausgeschieden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung