Tennis

ATP Cincinnati: Del Potro schlägt Kyrgios, Djokovic wirft Titelverteidiger Dimitrov raus

Von Maximilian Kisanyik
Novak Djokovic steht im Cincinnati-Viertelfinale
© getty

Im Achtelfinale beim ATP-Masters-1000-Turnier in Cincinnati standen sich mit Juan Martín del Potro und Nick Kyrgios zwei echte Schwergewichte gegenüber. Novak Djokovic bekam es mit Titelverteidiger Nick Kyrgios zu tun.

Wenn Nick Kyrgios und Juan Martín del Potro auf den Platz gehen wird es schnell. Und die beiden Superstars ließen sich nicht lange bitten.

Auf dem schnellen Untergrund in Ohio brachten beiden Akteure ihre Aufschlagspiele zu Beginn ohne Probleme durch. Kyrgios und "DelPo" agierten solide von der Grundlinie, wobei sich der Argentinier besser bewegte. Kyrgios hingegen wirkte durch anhaltende Knieprobleme gehemmt und war erneut an beiden Beinen getapt.

Beim Stand von 4:4 war es del Potro, der zum ersten Mal im Match als Rückschläger eine kleine Führung aufweisen konnte. Diese wurde von Kyrgios mit einem starken Rückhand-Überkopfball zunichte gemacht. Nur kurz darauf erarbeitete sich der Weltranglistendritte einen Breakball, Kyrgios zog sich jedoch mit starken Aufschlägen aus der Affäre.

Der Tiebreak sollte die Entscheidung über Satz eins bringen und del Potro war derjenige, der den entscheidenden Nadelstich setzen konnte. Beim Stand von 4:4 gelang dem "Turm von Tandil" das Mini-Break, das zum 7:4 und der Satzführung reichte.

Del Potro kontert Kyrgios' Trickkiste

Satz zwei sollte sich ähnlich wie der erste Durchgang gestalten und den Zuschauern wurde eine hochklassige und enge Partie geboten. Nachdem sich Kyrgios und del Potro weiter beim Aufschlag solide und unbeugsam zeigten folgte ein erneuter Tiebreak.

Diesmal mit dem besseren Ende für den Australier. Mit einem Vorhandwinner schaffte Kyrgios das Mini-Break und servierte anschließend zum Satz-Ausgleich aus.

Nach dem Satzausgleich wirkte der 24-Jährige keineswegs zufrieden und so war es del Potro seine Chance nutzte und das erste Break der Partie auf seinem Konto verbuchte. Von einem weiteren Break zum 4:1 sollte sich Kyrgios nicht mehr erholen und del Potro trifft mit dem 7:6 (4), 6:7 (6) und 6:2 im Viertelfinale auf David Goffin, der sich mit 6:2 und 6:4 gegen Kevin Anderson durchsetzte.

Djokovic im Nachsitzen weiter

Auch im Achtelfinale zwischen Novak Djokovic und Grigor Dimitrov bekamen die Fans in Cincinnati tolles Tennis geboten.

Nachdem die Partie zwischen dem Wimbledonsieger und dem Titelverteidiger in Cincinnati wegen Regens beim Stand von 2:6, 6:3 und 2:1 für Djokovic am Vortag unterbrochen wurde, wurde die Partie am Freitagnachmittag fortgesetzt.

Kurz vor der Spielunterbrechung gelang Djokovic ein frühes Break gegen einen stark aufspielenden Dimitrov, der als amtierender Cincinnati-Champion einige Punkte zu verteidigen hatte. Der Bulgare agierte mit Slice und versuchte Djokovic damit in lange Ballwechsel zu drängen.

Der Serbe ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen, verteidigte das Break und setzte sich am Ende verdient mit einem 6:4 im dritten Satz gegen Dimitrov durch. Der "Djoker" trifft damit auf den Kanadier Milos Raonic, der sich in zwie Sätzen (7:6 (6), 6:4) gegen Denis Shapovalov durchsetzte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung