ATP-Weltrangliste: Mischa Zverev und Damir Dzumhur machen Sprung nach vorne

Von tennisnet
Montag, 02.07.2018 | 12:43 Uhr
Mischa Zverev mit seinem ersten Siegerpokal
© getty

Die Ruhe vor dem Wimbledon-Sturm haben zwei Spieler auf der ATP-Tour für sich genutzt: Mischa Zverev und Damir Dzumhur.

Zwei ATP-World-Tour-250-Turniere wurden in der vergangenen Woche als letzte Vorbereitung auf Wimbledon angeboten, die absoluten Topspieler haben auf ein Antreten in Eastbourne und Antalya verzichte. Daraus wiederum haben allerdings Mischa Zverev und Damir Dzuhmur das Beste gemacht, sich mit Erfolgen auf das dritte Grand-Slam-Turnier des Jahres eingestimmt.

Zverev gewann in Eastbourne zum ersten Mal überhaupt auf der Tour, schob sich damit in der Weltrangliste um 26 Positionen vor auf Platz 41. Dzumhur wiederum nahm aus der türkischen Riviera 250 Punkte mit, verbesserte sich auf Rang 23. Der Bosnier könnte, wie schon in Paris, auch in Wimbledon auf die deutshe Nummer eins, Alexander Zverev treffen.

Angeführt werden die Charts nach wie vor von Rafael Nadal vor Roger Federer und Zverev. Dominic Thiem liegt auf Platz sieben.

Kerber macht einen Platz gut

Die Damen haben es in Eastbourne schon eine Kategorie höher angelegt, Turnier-Siegerin Caroline Wozniacki ihren zweiten Platz hinter Simona Halep zementiert. Aryna Sabalenka, die der Dänin im Endspiel trotz Führung in beiden Sätzen unterlegen war, machte einen Sprung von 45 auf 32.

Beste Deutsche ist nach wie vor Angelique Kerber, die mit dem Eastbourne-Halbfinale Madison Keys von Platz zehn verdrängte. Julia Görges folgt auf Position 13.

Hier die aktuelle ATP-Weltrangliste

Hier die aktuelle WTA-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung