Tennis

ATP: Nach Molleker-Aus - Kein Deutscher mehr in Hamburg dabei

Von tennisnet
Gebrauchter Tag für Rudi Molleker in Hamburg
© getty

Rudi Molleker ist beim ATP-World-Tour-500-Turnier in Hamburg ausgeschieden. Der 17-jährige Deutsche unterlag Jozef Kovalik aus der Slowakei glatt in zwei Sätzen.

Die Viertelfinal-Partien bei den German Open 2018 in Hamburg finden ohne deutsche Beteiligung statt: Rudi Molleker, der zum Auftakt noch Altmeister David Ferrer in drei Sätzen besiegt hatte, ging nach nur 52 Minuten gegen Jozef Kovalik nach einem 4:6 und 0:6 als Verlierer vom Platz.

Nachdem in der Partie zuvor schon Daniel Masur gegen den an Position zwei gesetzten Diego Schwartzman mit 2:6, 2:6 verloren hatte, sind somit keine deutschen Vertreter unter den letzten Acht in Hamburg vertreten.

Molleker erwischt gebrauchten Tag

Molleker konnte nicht an seine Leistung gegen Ferrer anschließen, vor allem nicht in Ballwechseln, die mit seinem zweiten Aufschlag ihren Ausgang nahmen: lediglich 20 Prozent jener Punkte konnte Molleker für sich entscheiden.

Im Interview nach dem Match sprach der 17-Jährige auch Klartext: Er hätte einfach schlecht gespielt, von Anfang an. Darüber hinaus hätte Kovalik gut aufgeschlagen. Nun stünden ein paar Tage zur Erholung zuhause an, danach warten die nächsten Aufgaben.

Hier das Einzel-Tableau in Hamburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung