Tennis

ATP: John Isner gewinnt fünften Titel in Atlanta

Von tennisnet
John Isner braucht für Atlanta demnächst seine zweite Hand
© getty

John Isner hat das ATP-World-Tour-250-Turnier in Atlanta gewonnen. Der an Position eins gesetzte US-Amerikaner schlug Landsmann Ryan Harrison in drei Sätzen.

Für eine Handvoll Titel in Atlanta: John Isner hat am Sonntagabend (Ortszeit) seinen fünften Triumph beim ATP-World-Tour-250-Turnier in Atlanta gefeiert, dabei wie schon im Vorjahr Ryan Harrison besiegt. Diesmal mit 5:7, 6:3 und 6:4. Für Isner war es der 14. Titel insgesamt auf der Tour, der zweite nach jenem in Miami in diesem Jahr.

"Es ist einfach unglaublich", erklärte Isner nach dem Finale. "Ich glaube, ich habe es im letzten Jahr gesagt: Vielleicht kommt einmal eine Zeit, wenn ich nicht im Finale stehe oder nicht wieder der Champion hier bin, aber jetzt im Moment bin ich sehr glücklich darüber, dass ich den Titel geholt habe.

Harrison verliert auch Doppel-Endspiel

Er fühle sich ausgesprochen wohl in der Olympiastadt von 1996. "Ich bereite mir in meinem eigenen Zimmer das Frühstück zu, fühle mich wie zuhause, und das hilft mit sehr", so der Wimbledon-Halbfinalist weiter.

Für Harrison nahm der Sonntag in Atlanta gleich doppelt keinen guten Ausgang: Nachdem Einzelfinale trat er an der Seite von Rajeev Ram auch im Doppelendspiel an, verlor dort gegen Nicolas Monroe und John-Patrick Smith mit 6:3, 6:7 (5) und 8:10.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung