Tennis

ATP: Forza, Fabio! Fognini holt in Bastad siebten Karriere-Titel

Von tennisnet
Fabio Fognini mag den Juli
© getty

Fabio Fognini hat das ATP-World-Tour-250-Turnier in Bastad für sich entschieden: der 31-jährige Italiener besiegte Richard Gasquet in drei Sätzen und holte seinen siebten Titel auf der Tour.

Der Monat Juli liegt Fabio Fognini. Der Italiener holte sich wie schon 2016 (in Umag) und im vergangenen Jahr (in Gstaad) auch 2018 einen Sommer-Titel - diesmal beim ATP-World-Tour-250-Turnier in Bastad. Fognini besiegte im Endspiel Richard Gasquet mit 6:3, 3:6 und und feierte sein insgesamt siebtes Einzel-Championat auf der ATP-Tour.

Nach dem souverän gewonnenen ersten Satz bekam Fognini plötzlich Probleme mit seinem Aufschlag - und schenkte seinem Kontrahenten mit drei Doppelfehlern das enstcheidende Break im zweiten Durchgang. Im Entscheidungssatz war es dann aber wieder der Schützling von Franco Davin, der den besseren Start erwischte. Nach dem Break zum 2:0 ließ Fognini bei eigenem Service nichts mehr zu, holte sich sogar noch einmal Gasquets Aufschlag zum 5:1. Und servierte nach 1:47 Stunden aus - mit seinem vierten Matchball. Und nachdem Fognini noch einmal einen Breakball von Gasquet abwehren musste.

Zweiter Titel für Fognini 2018

Gasquet hatte schon in Runde zwei große Probleme: Gegen Gerald Melzer lag der routinierte Franzose mit 1:6 und 3:6 zurück, schaffte dennoch noch ein Comeback. Fognini andererseits lieferte sich in der Vorschlussrunde mit Fernando Verdasco einen Marathon, den der Italiener schließlich mit 7:5 im dritten Satz für sich entschied.

Für Fabio Fognini war es bereits der zweite Titel in der laufenden Saison: Zu Beginn des Jahres hatte der 31-Jährige das 250er-Event in Sao Paolo gewonnen.

Hier das Einzel-Tableau in Bastad

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung