Roger Federer steht im Finale von Stuttgart - Neue Nummer eins der Welt

SID
Samstag, 16.06.2018 | 18:18 Uhr
© getty

Roger Federer hat am Samstagabend das Finale des ATP-Rasenturniers in Stuttgart erreicht. In der Vorschlussrunde setzte sich der Schweizer gegen Nick Kyrgios knapp mit 6:7(2), 6:2, 7:6(5) durch. Damit ist Federer ab kommenden Montag wieder die Nummer eins der Welt.

"Ich bin sehr erleichtert. Das war das erwartet schwierige Match gegen Nick", sagte Federer nach der Partie. "Ich habe aufgehört zu zählen, wie viele Tiebreaks ich gegen ihn gespielt habe."

Die bisherigen zwei Duelle der beiden gingen jeweils über die volle Distanz, alle sechs Durchgänge wurden im Tiebreak entscheiden. Im Finale am Sonntag trifft der 20-fache Grand-Slam-Sieger nun auf Milos Raonic, der den Schützling von Tommy Haas Lucas Pouille in zwei Sätzen besiegte.

Der Wimbledonfinalist von 2016 hat im bisherigen Turnierverlauf weder einen Satz noch ein Aufschlagspiel verloren. Raonic war auch aufgrund etlicher Verletzungsprobleme in der Weltrangliste auf Platz 35 abgerutscht.

Roger Federer nach Wettkampfpause neue Nummer eins

"Es würde mir viel bedeuten, dieses Turnier zu gewinnen", sagte Federer, der in Stuttgart noch nie im Finale stand. "Ich freue mich darauf, gegen Milos zu spielen."

Federer, der während der gesamten Sandplatzsaison freiwillig zweieinhalb Monate pausierte, verdrängt bereits zum dritten Mal in diesem Jahr seinen spanischen Rivalen Nadal von der Spitze der Weltrangliste.

Für den Australian-Open-Champion war der Sieg gegen Kyrgios auf dem Weg zu seinem anvisierten neunten Titel in Wimbledon der 15. Erfolg auf Rasen in Serie. Für Kyrgios war es nach Problemen mit dem Ellenbogen das erste Turnier seit Anfang April in Houston/Texas.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung