Tennis

Philipp Kohlschreiber scheitert im Achtelfinale von Madrid

Von SID / tennisnet
Donnerstag, 10.05.2018 | 16:18 Uhr
Philipp Kohlschreiber
© getty

Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber hat sein erstes Viertelfinale beim Masters-Turniers in Madrid verpasst. Der 34-Jährige unterlag im Achtelfinale am Donnerstag dem US-Open-Finalisten Kevin Anderson (Südafrika/Nr. 6) nach 1:32 Stunden mit 3:6, 6:7 (7:9).

Der Augsburger erwischte keinen guten Start in die Partie, nach zwei Breaks führte Anderson schnell mit 5:1. Auch im zweiten Satz lag Kohlschreiber, der erst zum zweiten Mal in Madrid im Achtelfinale gestanden hatte, schon mit 3:5 zurück. Doch er kämpfte sich nochmals zurück und hatte im Tiebreak gar zwei Satzbälle, aber der Südafrikaner bewies die besseren Nerven und feierte seinen dritten Sieg im dritten Duell mit Kohlschreiber.

Aus deutscher Sicht ist damit in Spaniens Hauptstadt nur noch Spitzenspieler Alexander Zverev vertreten. Der an Position zwei gesetzte Hamburger trifft am Donnerstagnachmittag auf den Argentinier Leonardo Mayer. Im Vorjahr war Zverev im Viertelfinale gescheitert.

Shapovalov schlägt Raonic

Zuvor hatte der 19-jährige Denis Shapovalov aus Kanada gegen Landsmann Milos Raonic mit 6:4, 6:4 gesiegt und somit sein zweites Masters-1000er-Viertelfinale erreicht. Er trifft dort auf Kyle Edmund aus Großbritannien, der mit 6:3, 6:3 gegen David Goffin gewonnen hatte.

Das Einzel-Tableau der Herren in Madrid

Alle Infos und Ergebnisse sowie Einblicke hinter die Kulissen von Madrid bekommt ihr in unserem aktuellen Blog!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung