ATP München: Jan-Lennard Struff im Viertelfinale - Bachinger scheitert an Chung

Von SID/tennisnet
Mittwoch, 02.05.2018 | 16:39 Uhr
Jan-Lennard Struff musste alles aufbieten
© getty

Jan-Lennard Struff (Warstein) hat beim ATP-Turnier in München als erster Deutscher das Viertelfinale erreicht. Der Davis-Cup-Spieler setzte sich im deutschen Duell gegen Yannick Maden (Stuttgart) nach unerwartet hartem Kampf in 1:40 Stunden mit 6:3, 3:6, 6:3 durch.

In der Runde der letzten Acht trifft Struff bei den mit 561.345 Euro dotierten BMW Open auf Alexander Zverev (Hamburg) oder Yannick Hanfmann (Karlsruhe).

Zwölf Asse und eine Erfolgsquote von 79 Prozent über den ersten Aufschlag gaben den Ausschlag für Struff. In der Entscheidung holte sich die Nummer 62 der Welt das richtungsweisende Break zum 5:3 und servierte anschließend mit Mühe aus.

Im Halbfinale wird auf der Anlage des MTTC Iphitos damit mindestens ein Deutscher stehen. Das Achtelfinale hatten insgesamt acht Deutsche erreicht, neben Maden schied dort auch Matthias Bachinger (München) aus. Der Lokalmadator unterlag dem an Nummer vier gesetzten Südkoreaner Chung Hyeon in 58 Minuten glatt mit 1:6, 1:6. Chungs Gegner ist nun der Slowake Martin Klizan, Turniersieger in München 2014.

Klizan war als erstem Spieler der Einzug ins Viertelfinale gelungen. Der 122. der Weltrangliste, diesmal erst über die Qualifikation ins Hauptfeld gerückt, besiegte Mirza Basic (Bosnien-Herzegowina) 4:6, 6:3, 7:5.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung