ATP Madrid: Alexander Zverev gelingt erfolgreiches "Late-Night-Finish"

Von tennisnet
Donnerstag, 10.05.2018 | 00:19 Uhr
Nachtarbeiter Alexander Zverev darf jubeln
© getty

Alexander Zverev hat pünktlich zum Vatertag das Achtelfinale beim ATP-Masters-1000-Turnier in Madrid erreicht. Gegen Evgeny Donkoy setzte sich der Weltranglistendritte mit 6:2, 7:5 durch.

"Egal, zu welchen Uhrzeiten ich spiele, muss ich rausgehen und mein Ding machen", sagte Zverev nach dem Match bei Sky.

Kurz nach Mitternacht war die Nachtschicht beendet: Zverev benötigte 1:15 Stunden, um nach einem souveränen Zweisatzsieg gegen Federer-Schreck Evgeny Donskoy in die Runde der letzten 16 einzuziehen.

Donskoy hatte im vergangenen Jahr für Schlagzeilen gesorgt, als er dem "Maestro" in dessen Wahlheimat Dubai eine überraschende Niederlage zufügte. Gegen den 21-jährigen Hamburger blieb Donskoy indes ein weiteres Karriere-Highlight verwehrt. Zverev, in Spaniens Hauptstadt an Position zwei gesetzt, kam seiner Favoritenrolle von Beginn an nach.

Sascha Zverev besteht Härtetest in Satz zwei

Das Break zum 1:0 konnte Zverev beim Stand von 5:2 veredeln. Anschließend servierte der zweifache München-Sieger locker aus. Donskoy hielt im zweiten Satz mit seinem Paradeschlag, der Vorhand, besser dagegen. Der 28-Jährige musste bei 5:5 dennoch seinen Aufschlag abgeben. In einem Match mit überwiegend kurzen Ballwechseln machte "Sascha" den zweiten Sieg im zweiten Vergleich mit dem Russen perfekt.

Für die deutsche Nummer eins geht es bereits am heutigen Donnerstag weiter: Gegen Leonardo Mayer will Zverev erneut sein wuchtiges Spiel durchbringen. Es ist das erste Duell mit dem Argentinier.

Weitere Infos und Hintergrundinformationen zu Alexander Zverev gibt's in unserem Live-Blog aus Madrid!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung