Tennis

Kohlschreiber hat Karlovic in München souverän im Griff

Von tennisnet
Philipp Kohlschreiber
© getty

Philipp Kohlschreiber hat beim ATP-World-Tour-250-Turnier in München die zweite Runde erreicht: Der gebürtige Augsburger bezwang Ivo Karlovic mit 7:5 und 6:4.

Die Mission Titel Nummer vier in München lässt sich für Philipp Kohlschreiber gut an: Der deutsche Davis-Cup-Spieler zeigte gegen Ivo Karlovic eine höchst konzentrierte Leistung und ging nach 76 Minuten mit 7:5 und 6:4 als Sieger vom Center Court des MTTC Iphitos.

Kohlschreiber erwies sich über das gesamte Match als der bessere Tennisspieler - und vor allem als besserer Rückschläger. Während sich Karlovic während des gesamten Matches keine einzige Breakchance erarbeiten konnte, schlug die deutsche Nummer zwei im ersten Satz zum 6:5 und im zweiten zum 3:2 zu. Das reichte Kohlschreiber, um souverän auszuservieren, der letzte Return von Karlovic segelte ins Aus.

Kohlschreiber, der zuletzt 2016 in München erfolgreich war, wartet nun auf den Sieger der Partie zwischen Mischa Zverev und Andreas Haider-Maurer. Beinahe zeitgleich qualifizierte sich auch Yannick Maden für das Achtelfinale: Er besiegte den an Position acht gesetzten Yuichi Sugita in drei Sätzen und spielt nun gegen Jan-Lennard Struff, der sich wie im Vorjahr gegen Daniel Masur durchsetzen konnte.

Hier das Einzel-Tableau in München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung