Tennis

ATP-Turnier in Marrakesch: Struff und Marterer in Marrakesch ausgeschieden, Mischa Zverev weiter

Von SID
Dienstag, 10.04.2018 | 17:50 Uhr
Jan-Lennard Struff konnte in Marrakesch nicht überzeugen
© GEPA

Die deutschen Tennisprofis Jan-Lennard Struff und Maximilian Marterer haben nach der bitteren Niederlage im Davis Cup gegen Spanien auf der ATP-Tour die nächsten Enttäuschungen erlebt. Mischa Zverev ist eine Runde weiter.

Beim Sandplatzturnier in Marrakesch/Marokko schieden Struff und Marterer in der ersten Runde aus. Struff (Warstein) unterlag dem russischen Qualifikanten Alexej Watutin 6:3, 3:6, 2:6, Marterer (Nürnberg) verlor gegen den Spanier Roberto Carballes 3:6, 1:6.

Im Davis-Cup-Viertelfinale in Valencia hatten beide im Kader gestanden. Während Struff an der Seite des Frankfurters Tim Pütz im Doppel einen Punkt holte, kam Debütant Marterer nicht zum Einsatz.

Besser lief es unterdessen für Mischa Zverev (Hamburg/Nr. 8). Der 30-Jährige, der zuletzt nicht im Davis-Cup-Aufgebot von Kapitän Michael Kohlmann gestanden hatte, schaffte durch ein 6:3, 6:4 gegen den Italiener Paolo Lorenzi den Sprung ins Achtelfinale. Dort trifft er entweder auf den Tunesier Malek Jaziri oder den Ungarn Marton Fucsovics.

Beim mit 561.345 Euro dotierten Turnier in Marrakesch ist damit aus deutscher Sicht neben Zverev nur noch Philipp Kohlschreiber (Augsburg/Nr. 3) im Einsatz. Der Vorjahresfinalist, der am Sonntag in Valencia das entscheidende Einzel gegen David Ferrer im fünften Satz verloren hatte, greift erst am Mittwoch ins Geschehen ein.

Hier das Einzel-Tableau in Marrakesch

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung