Roger Federer kommt nach Basel - und auch wieder nach Stuttgart?

Mittwoch, 11.04.2018 | 14:20 Uhr
STUTTGART, GERMANY - JUNE 10: Roger Federer of Switzerland serves against Florian Mayer of Germany during the quarterfinals on day 7 of Mercedes Cup 2016 on June 10, 2016 in Stuttgart, Germany. (Photo by Daniel Kopatsch/Bongarts/Getty Images)
© Daniel Kopatsch

Beim ATP-Turnier in Basel (20. bis 28. Oktober) freut man sich wieder auf Roger Federer - und gab im Rahmen dieser Verkündigung auch einen möglichen Start des Schweizers in Stuttgart bekannt.

Ein schmuckes Teilnehmerfeld gibt's wieder in der Joggelihalle, die in diesem Jahr in neuem Anstrich aufscheinen wird. Mit dabei: Rekordchamp Roger Federer, der im Vorjahr seinen achten Titel bei seinem Heimturnier holte. Außerdem: die aktuellen Top-Ten-Akteure Marin Cilic, Juan Martin del Potro und David Goffin. Federer, so hieß es weiterhin, werde am Dienstag sein erstes Match bestreiten.

So weit, so erwartbar. Was die Organisatoren weiterhin preisgaben: dass Federer in Stuttgart (9. bis 17. Juni) auf den Matchcourt zurückkehre.

Federer-Rückkehr in Stuttgart wäre logisch

Am Weissenhof hatte Federer 2016 und 2017 gespielt, für 2018 liegt bislang noch keine Bestätigung vor. Fix ist vor Wimbledon einzig Federers Start beim Turnier in Halle. Aber nachdem der Schweizer erneut die Sandsaison auslässt, wäre die Teilnahme bei einem weiteren Turnier vor der Wimbledon-Titelverteidigung logisch.

Ob dem so sein wird, sollte demnächst offiziell verlautbart werden. Gutzumachen hätte der Maestro etwas im Schwabenländle: 2016 verlor er im Halbfinale gegen Dominic Thiem (trotz zweier Matchbälle), im Vorjahr unterlag er in seinem Auftaktspiel gegen Tommy Haas (ebenfalls nach einem Matchball). Und aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung