Tennis

Nick Kyrgios - Gesundheit wichtiger als Turniersiege

Von tennisnet
Nick Kyrgios hatte 2018 bis jetzt Grund zu zweifeln
© getty

Nick Kyrgios ist neben den US-amerikanischen Startern das große Zugpferd des ATP-World-Tour-250-Turniers in Houston. Zuletzt haben den Australier Verletzungssorgen geplagt.

Die Auftritte von Nick Kyrgios während der letzten Woche waren spärlich gesät: nach der Niederlage gegen Alexander Zverev im Davis Cup in Brisbane musste die australische Nummer eins eine längere Turnierpause einlegen, kam erst wieder in Miami zurück. Wo er prompt wieder gegen Zverev das Nachsehen hatte. In dieser Woche versucht sich Kyrgios auf Sand in Houston, eine Premiere.

"Ich habe nur gute Dinge über das Turnier hier gehört", erklärte Kyrgios Anfang der Woche also. "Es spielen ja immer einige meiner Kumpel hier und die haben mir gesagt, dass ich es in Houston lieben würde." Seit seiner Ankunft seien diese Erwartungen auch nicht enttäuscht worden.

Beschwerden schon gegen Zverev

Kyrgios hat das Jahr fulminant begonnen, im Finale von Brisbane erstmals Grigor Dimitrov geschlagen. Um bei der wichtigeren Gelegenheit, den Australian Open, eben jenem zu unterliegen. Der Davis Cup gegen Deutschland begann mit dem Erfolg gegen Jan-Lennard Struff problemlos, gegen Zverev meldete der Körper schon ernste Bedenken an. Danach folgte die längere Pause.

"Ich bin während der letzten ein, zwei Monate verletzt gewesen" so Kyrgios weiter. "Für mich wäre es schon ein Erfolg, einmal ein ganzes Match ohne Schmerzen durchzuspielen." Sein Ziel sei es natürlich, Matches und Turniere zu gewinnen, an oberster Stelle stehe aber die Gesundheit.

Laver Cup und/oder Davis Cup?

Die natürlich auch im frühen Herbst eine Rolle spielen wird. Nämlich dann, wenn es um die Entscheidung geht, ob Nick Kyrgios vor seinem Antreten beim Laver Cup in Chicago einen Zwischenstopp in Österreich einlegt. Um seinem Team den Klassenerhalt in der Davis-Cup-Weltgruppe zu sichern

In Houston jedenfalls sei es im Training gut gelaufen, die Anforderungen in einem Wettbewerbsspiel seien dann aber noch einmal andere. Ob Kyrgios diesen gerecht wird, darf am Mittwoch (Ortszeit) Bjoern Frantangelo testen.

Hier das Einzel-Tableau in Houston

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung