Monte-Carlo-Quali: Florian Mayer weiter, Maximilian Marterer raus

Von tennisnet
Samstag, 14.04.2018 | 18:57 Uhr
Florian Mayer braucht noch einen Erfolg für das Hauptfeld
© Jürgen Hasenkopf

Ein Sieg, eine Niederlage für die deutschen Tennisprofis im Qualifikations-Turnier für das ATP-Masters-1000-Event in Monte Carlo: Während Florian Mayer am Sonntag um einen Platz im Hauptfeld spielt, ist Maximilian Marterer ausgeschieden.

Mayer setzte sich im Duell der Veteranen gegen Tommy Robredo mit 6:2 und 7:5 durch. Der Bayreuther trifft nun auf den Weißrussen Ilya Ivashka, der Stefano Travaglia aus Italien besiegte. Mayer hat 2018 noch kein Match in einem ATP-Hauptfeld gewonnen, war zuletzt in Dubai dem späteren Turniersieger Roberto Bautista-Agut unterlegen.

Marterer hingegen, in der Qualifikation an Position fünf gesetzt, unterlag Andrej Martin mit 1:6, 6:3 und 3:6. Damit gab es für den Linkshänder die zweite Niederlage innerhalb einer Woche: Schon beim ATP-World-Tour-250-Turnier in Marrakesch war Marterer gleich zum Auftakt am Spanier Roberto Carbales Baena gescheitert.

In Monte Carlo sind im Hauptfeld vier Deutsche fix vertreten: Alexander Zverev genießt als Nummer drei zu Beginn ein Freilos, trifft entweder auf einen Qualifikanten oder Gilles Müller. Philipp Kohlschreiber bekommt es mit Tennys Sandgren zu tun, Peter Gojowczyk mit Roberto Bautista Agut. Das deutsche Quartett rundet Jan-Lennard Struff ab. Der Warsteiner spielt in der ersten Runde gegen Yuichi Sugita.

Hier das Qualifikations-Tableau in Monte Carlo

Hier das Hauptfeld-Tableau in Monte Carlo

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung