ATP: Kei Nishikori schmeißt Tomas Berdych raus - Novak Djokovic dominiert

Von tennisnet
Montag, 16.04.2018 | 17:45 Uhr
Nishikori schlug Berdych.
© getty

Kei Nishikori hat beim ATP Masters 1000 in Monte Carlo die zweite Runde erreicht. Zum Auftakt besiegte der Japaner den ehemaligen Wimbledon-Finalisten Tomas Berdych nach Satzrückstand mit 4:6, 6:2, 6:1. Deutlich schneller stand der Zweitrundeneinzug von Novak Djokovic fest.

Berdych kam um einiges besser aus den Startlöchern und gewann 13 der ersten 17 gespielten Punkte. Doch im zweiten Satz riss Nishikori - obwohl er sich mehrmals am rechten Handgelenk behandeln ließ - das Ruder an sich und holte nach dem 1:2 sieben Games in Folge.

Im Entscheidungssatz war Berdych völlig von der Rolle, gewann nur mehr vier Punkte und konnte somit seinen einzigen Sieg über Nishikori aus dem Jahr 2012 in Monte Carlo nicht wiederholen. Letzerer trifft nun in der zweiten Runde auf Daniil Medvedev, der sich bereits am Sonntag in drei Sätzen gegen den Ungarn Marton Fucsovics durchsetzte.

ATP: Novak Djokovic im Eiltempo weiter

Djokovic setzte indessen mit seinem Erstrundenauftritt gegen Dusan Lajovic ein deutliches Zeichen gegenüber der Konkurrenz. In seinem ersten Match mit Neo-Coach Marian Vajda an seiner Seite besiegte der Serbe seinen Landsmann nach gerade einmal 56 Minuten mit 6:0, 6:1.

Der 30-Jährige trifft in Runde zwei auf den Kroaten Borna Coric, der nach drei Niederlagen in Serie endlich wieder ein Match gewinnen konnte. Gegen Julien Benneteau setze er sich mit 6:2, 6:3 durch.

Djokovic, Titelträger 2013 und 2015, kann nun in Monte Carlo eine Bilanz von 31-9 aufweisen. Im Achtelfinale könnte es zum Aufeinandertreffen mit dem zehnfachen Champion Rafael Nadal kommen, zuvor müsste er aber neben Coric auch Dominic Thiem aus dem Weg räumen.

Milos Raonic kämpft sich weiter - Flo Mayer ausgeschieden

Der Kanadier Milos Raonic musste gegen Wild-Card-Spieler Lucas Catarina den ersten Satz abgeben, gewann aber gegen den Monegassen vor den Augen von Coach Goran Ivanisevic am Ende mit 3:6, 6:2, 6:3.

In einer reinen ATP-NextGen-Partie schlug der Qualifikant Stefanos Tsitsipas Denis Shapovalov 6:3, 6:4.

Florian Mayer verlor bei der mit 5,238 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung im Duell zweier 34-Jähriger gegen Gilles Muller aus Luxemburg 5:7, 4:6. Philipp Kohlschreiber und Jan-Lennard Struff sind ebenso wie Dominic Thiem erst am Dienstag im Einsatz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung