Jan Lennard Struff unterliegt Marco Cecchinato im Viertelfinale von Budapest

Von tennisnet/SID
Freitag, 27.04.2018 | 12:58 Uhr
Jan-Lennard Struff hat in Budapest aufgezeigt
© getty

Aus für Jan-Lennard Struff im Viertelfinale des ATP-World-Tour-250-Turniers von Budapest: Der deutsche Davis-Cup-Spieler unterlag dem Italiener Marco Cecchinato in drei Sätzen.

Davis-Cup-Spieler Jan-Lennard Struff hat sein erstes Halbfinale auf der ATP-Tour seit sieben Monaten verpasst. Zwei Tage nach seinem 28. Geburtstag unterlag die Nummer sieben der Setzliste dem Italiener Marco Cecchinato in Budapest mit 7:5, 4:6, 2:6.

Struff begann gegen Cecchinato, Nummer 92 der Welt und damit 31 Plätze tiefer als der Deutsche eingestuft, konzentriert und mit starkem Aufschlag. Mit dem ersten Break der Partie holte er sich den ersten Satz, ehe Cecchinato im zweiten Durchgang mit dem Break zum 3:2 die Wende einläutete.

Struff hatte zuletzt im September 2017 in St. Petersburg das Halbfinale erreicht. Das anschließende Viertelfinal-Debüt des Stuttgarters Yannick Maden gegen den Australier John Millman wurde beim Stand von 6:2, 1:6, 4:5 wegen Dunkelheit abgebrochen. Das Match wird am Samstag fortgesetzt.

Am späteren Nachmittag ist Struff dann gleich noch einmal angesetzt: Im Doppel-Halbfinale an der Seite von Ben Mclachlan gegen Matwe Middelkoop und Andres Molteni. Für Struff und seinen japanischen Partner geht es dabei um eine weitere Verbesserung ihrer Position im Doubles Race to London. Im Moment liegen Struff/Mclachlan in der Jahreswertung auf Platz sechs.

Hier das Einzel-Tableau in Budapest

Hier das Doppel-Tableau in Budapest

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung