Tennis

Alle Schläger zerstört! Lufthansa gefährdet Monfils-Start in München

Von Florian Goosmann
Gael Monfils
© getty

Gael Monfils und München soll einfach nicht sein: Diesmal reist der Franzose mit gebrochenen Schlägern an.

Gael Monfils musste bereits vor Turnierbeginn einige Breaks einstecken. Denn "La Monf" hat ein Schlägerproblem: Offenbar wurden alle seine Rackets auf seinem Flug von Genf nach München zerstört.

Amüsant der Austausch zwischen Monfils und der Lufthansa: Ob er denn irgendwo neue Rackets kaufen könne..? Monfils antwortete, dass er zunächst mit fremden Schlägern trainieren werde - alles andere als ideal natürlich.

Der "München-Fluch" für den Franzosen geht damit nahtlos weiter: Seit Jahren schon will er in der bayrischen Landeshauptstadt antreten, ständig kam eine Verletzung dazwischen. Im Vorjahr, bei seiner tatsächlichen Premiere, scheiterte Monfils als Topgesetzter in seinem Auftaktmatch an Hyeon Chung.

Für 2018 heißt's somit Daumen drücken, dass Sponsor Wilson schnell Ersatz schickt - mit ausreichend Schutzfolie drumherum...

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung