Tennis

Flashback: Vor 15 Jahren - Rafael Nadal gewinnt ersten Challenger-Titel

Der blutjunge Rafael Nadal im Jahr 2003
© getty

75 Titel hat Rafael Nadal in seiner großartigen Karriere auf ATP- und Major-Level gewonnen. Doch auch der Weltranglistenerste fing mal klein an: 2003 holte sich "Rafa" seine erste Challenger-Krone in Barletta.

Exakt 15 Jahre ist es nun schon her, als Rafael Nadal beim kleinen Sandplatzturnier im italienischen Barletta triumphierte. Bis heute war es nur sieben Spielern vorbehalten, einen Challenger-Titel im Alter von 16 Jahren oder jünger zu gewinnen. Dass Nadal diesem exklusiven Club angehört, ist selbstredend keine große Überraschung.

Für den späteren Sandplatzkönig war der Erfolgslauf in der Hafenstadt an der Adria mit 16 Jahren und 9 Monaten indes alles andere als selbstverständlich. "Alles war damals neu für mich", erinnert sich Nadal gegenüber ATPWorldTour.com. "Ich begann zu dieser Zeit, Challenger zu spielen. Der Titel in Barletta gab mir viel Selbstvertrauen für Monte-Carlo - das erste große Turnier, bei dem ich kurz darauf antrat."

Die jüngsten Champions auf der Challenger-Tour

SpielerAlterJahrTitel
Michael Chang15 Jahre, 7 Monate1987Las Vegas (USA)
Richard Gasquet16 Jahre2002Montauban (FRA)
Bernard Tomic16 Jahre, 4 Monate2009Melbourne (AUS)
Kent Carlsson16 Jahre, 7 Monate1984Neu Ulm (GER)
Marcos Ondruska16 Jahre, 7 Monate1989Durban (RSA)
Richard Gasquet16 Jahre, 8 Monate2003Sarajevo (BIH)
Rafael Nadal16 Jahre, 9 Monate2003Barletta (ITA)
Felix Auger-Aliassime16 Jahre, 10 Monate2017Lyon (FRA)

Nadal beeindruckt schon in jungen Jahren

Mit 6:2 und 7:6 (2) setzte sich der blutjunge Linkshänder im Finale gegen Landsmann Albert Portas durch. "Rafa hat schon damals sehr gut gespielt, die gesamte Tenniswelt sprach über ihn", blickt Ruben Ramirez Hidalgo zurück. "Ich sagte mir: 'schau dir erstmal an, was dieses Kind kann.' Während unseres Matches zeigte er eine unglaubliche Mentalität und spielte hervorragend."

Hidalgo, Rekord-Champion auf der Challenger-Tour, musste sich in Barletta in Runde eins Nadal geschlagen geben.

Wenige Wochen später feierte der kleine "Stier aus Manacor" beim ATP-Masters-1000-Turnier in Monte-Carlo sein Debüt auf großer Bühne. Nachdem Nadal im Fürstentum bis in Runde drei vordrang, tauchte er im Ranking erstmals in den Top 100 auf. Vier Monate danach sollte in Segovia der zweite Titel auf der Challenger-Tour folgen - die Top 50 waren somit erreicht.

Dass die zweite Profi-Ebene eine hervorragende Startrampe für eine Weltkarriere sein kann, hat Rafael Nadal vor 15 Jahren eindrücklich bewiesen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung