Tennis

Dominic Thiem spielt auch in Lyon, del Potro bevorzugt "kleine" Sand-Tournee

Donnerstag, 12.04.2018 | 08:06 Uhr
Dominic Thiem will nicht kleckern, sondern klotzen
© getty

Dominic Thiem hat sich ein volles Programm für die Sandplatzsaison auferlegt: Österreichs Nummer eins wird nach auskurierter Stauchung der Knochenmarksödeme auch Station beim ATP-World-Tour-250-Turnier in Lyon machen. Juan Martin del Potro lässt es indes deutlich ruhiger angehen.

Sechs Turniere in den kommenden acht Wochen - Dominic Thiem hat für die schönste Zeit seines Tennisjahres keine großen Verschnaufpausen vorgesehen. Beim Masters-Turnier in Monte Carlo (ab 15. April) wird der Weltranglistensiebte nach einer Zwangspause von fünf Wochen auf den Court zurückkehren, wie sein Langzeittrainer Günter Bresnik neulich bestätigte.

Danach gilt es, die Finalpunkte in Barcelona und Madrid zu verteidigen, wo Thiem 2017 jeweils gegen Rafael Nadal den Kürzeren zog. Zwischen dem folgenden Masters in Rom und den Sandplatzfestspielen in Roland Garros gönnt sich Thiem einen zusätzlichen Zwischenstopp in Lyon - laut Meldeliste voraussichtlich als Topgesetzter.

Bei der Premiere des 250er-Events hatte der 24-Jährige gefehlt, die Vorgängerveranstaltung in Nizza konnte er 2015 und 2016 indes für sich entscheiden.

Thiems Fahrplan für die nächsten Wochen

DatumTurnierResultat 2017
15. bis 22. AprilMonte CarloAchtelfinale
23. bis 29. April BarcelonaFinale
6. bis 13. MaiMadridFinale
13. bis 20. MaiRomHalbfinale
20. bis 26. MaiLyon-
27. Mai bis 10. JuniFrench OpenHalbfinale

Del Potro gibt Turnierplanung auf Sand bekannt

Indian-Wells-Champion Juan Martin del Potro schiebt lieber eine ruhige Kugel: Die wiedererstarkte Nummer sechs der Welt verzichtet auf Starts im Fürstentum und Estoril, um sich stattdessen in Madrid und Rom den Feinschliff für die French Open zu holen.

In seiner Heimatstadt Tandil hatte "Delpo" nach einer zehntägigen Erholungspause erst am Montag Tuchfühlung mit der roten Asche aufgenommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung