ATP Monte Carlo: Rafael Nadal erteilt Dominic Thiem eine Lehrstunde

Von Maximilian Kisanyik
Freitag, 20.04.2018 | 14:33 Uhr
Für Dominic Thiem war gegen Rafael Nadal Schluss
© getty

Bei den Rolex Masters in Monte Carlo hat sich Rafael Nadal mit einer beeindruckenden Partie gegen Dominic Thiem in das Halbfinale gespielt.

Der Auftakt zum Match der beiden Sandplatzspezialisten verlief für Thiem suboptimal. Nach nur wenigen Minuten lag der Lichtenwörther mit Break und 0:3 zurück. Nadal wirkte fokussiert und nutzte seine Chancen konsequent aus.

Auch im vierten Game des ersten Satzes geriet der 24-jährige Österreicher wieder in Bredouille und sah sich schnell zwei Breakpunkten gegenüber. Dennoch ging es über Einstand und Thiem offenbarte die offensichtliche Schwäche der Anfangsphase: fehlende Präzision beim Aufschlag. Am Ende war es ein leichter Vorhandfehler bei Breakball Nummer sechs, der Thiem den erneuten Aufschlagverlust kostete und ein 4:0 für Nadal auf die Anzeigentafel erscheinen ließ.

Nadal hingegen war auf der Höhe seines Schaffens und fühlte sich auf dem Court vor traumhafter Kulisse offensichtlich wohl. Die Rückhand des zehnmaligen Turniersiegers lief problemlos, die Vorhand setzte die nötigen Nadelstiche. Nach nur 34 Minuten ging der erste Satz mit 6:0 an den "Stier aus Mannacor", der unaufhaltsam in Richtung Titel Nummer elf rollt.

Nadal auch in Satz zwei ohne Makel

Der zweite Durchgang stellte sich nicht besser für Thiem dar. Wieder musste der Weltranglistensiebte seinen Aufschlag abgeben, wieder ging Nadal schnell mit 3:0 in Führung. Immer wieder geriet Thiem in die Nadal-Mühle und zog kontinuierlich den Kürzeren.

Nach neun Spielverlusten in Folge feierte Thiem den ersten Spielgewinn zum 3:1 und erntete dafür aufmunternden Applaus von den Zuschauern im Fürstentum. Zu Holen gab es an diesem Tag für Thiem jedoch nichts. Leicht verbessert in Satz zwei musste sich der Niederösterreicher am Ende mit 0:6 und 2:6 geschlagen geben.

Nadal trifft im Halbfinale auf Grigor Dimitrov, der sich gegen seinen Monte-Carlo-Doppelpartner David Goffin mit 6:4 und 7:6 (5) durchsetzte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung