Dustin Brown in der ersten Runde von Houston gescheitert

Von tennisnet
Dienstag, 10.04.2018 | 13:07 Uhr
Dustin Brown
© getty

Dustin Brown (Winsen/Aller) ist in der ersten Runde von Houston ausgeschieden und muss in dieser Saison weiter auf seinen ersten Sieg im Hauptfeld eines ATP-Turniers warten. Damit geht der Einzelwettbewerb in Texas ohne deutsche Beteiligung weiter.

Wildcard-Inhaber Brown unterlag dem Schweizer Henri Laaksonen bei der mit 623.710 Dollar dotierten Sandplatz-Veranstaltung in 58 Minuten mit 4:6, 3:6. Für Brown bedeutete dies die dritte Erstrundenniederlage in Serie. Zuletzt war der 33-Jährige beim Challenger in Marbella früh ausgeschieden. Seinen bislang letzten Erfolg im Hauptfeld eines großen Turniers hatte der Weltranglisten-152. bei den US Open im August 2017 gefeiert.

2014 hatte Brown im texanischen Houston im Viertelfinale gestanden. Für Laaksonen, die Nummer 143 im Ranking, war es der erste Erfolg bei einem ATP-Turnier 2018. Der gebürtige Finne trifft nun im Achtelfinale auf den topgesetzten Lokalmatador John Isner (USA), der jüngst Alexander Zverev (Hamburg) im Endspiel des Masters von Miami besiegte. Brown war der einzige deutsche Starter in Houston.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung