"Schildkröte" Murray hört auf eine (gar nicht so) alte Dame

Samstag, 31.03.2018 | 20:13 Uhr
Andy Murray
© GEPA

Andy Murray trainiert wieder wie ein Profi, beklagt sich über die Nebenwirkungen und beleidigt hierbei seine Mutter. Die nimmt's mit Humor.

"Das einzig Negative daran, wieder wie ein Profi zu trainieren, ist das 10-minütige Eisbad am Ende des Tages", schrieb Murray auf seiner Instagram-Seite. "Es war ein langer Prozess bis dahin, aber eine alte Dame (meine Mum) sagte mir einst, dass man langsam, aber beständig zum Ziel kommt... #Schildkröte".

Das "alte Dame" ließ die 58 Jahre junge Judy Murray nicht auf sich sitzen und gab Contra... unter anderem mit dem Hinweis, dass Murray wohl mehr ein Vollblüter als eine Schildkröte sei - ein Herzchen gab's am Ende auch noch dazu.

Der an der Hüfte operierte Murray plant sein Comeback zur Rasensaison. Wie kürzlich bekannt wurde, hat er für 's-Hertogenbosch gemeldet, ebenso im Anschluss im Queen's Club, bevor es in Wimbledon losgeht. Das bekannteste Turnier der Welt hat Murray 2013 und 2016 gewonnen. Bis zum Comeback wird er sicher noch ein paar Tipps von seiner "alten Dame" bekommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung