Tennis

Djokovic nach Aus: "War offensichtlich noch nicht bereit"

Novak Djokovic
© getty

Im Anschluss an seine Auftaktpleite in Miami gegen Benoit Paire wirkte Novak Djokovic teilweise ratlos. Wie es für ihn weitergeht, scheint noch offen.

Nach seiner langen Verletzungspause scheint Novak Djokovic noch weit von seiner früheren Form entfernt. In Indian Wells verlor er sein erstes Match gegen Taro Daniel in drei Sätzen, in Miami unterlag er Benoit Paire in zwei Durchgängen - und hielt hierbei nur zu Beginn mit. "Danach ist mir die Luft ausgegangen", sagte der ehemalige Weltranglistenerste im Anschluss. "Er hat gut serviert, ich kam nicht an ihn ran. Er hat die richtigen Schläge zur richtigen Zeit ausgepackt."

Djokovic scheint nach dem Auf und Ab der letzten Wochen - Comeback hin, erneute Zwangspause her - noch am Anfang seiner Rückkehr zu stehen. Indian Wells und Miami habe er jedoch unbedingt spielen wollen, "weil ich sehen wollte, ob ich ein Match spielen kann". Er liebe die Hartplätze und habe ein paar Turniere spielen wollen, bevor die Sandplatzsaison beginne. "Aber ich war offensichtlich noch nicht bereit dafür." Es fühle sich natürlich nicht toll an, so zu spielen, wie er es aktuell tue. "Ich würde gerne in der Lage sein, so zu spielen, wie ich will. Aber das ist zurzeit unmöglich."

"Leben geht weiter"

Der 12-fache-Major-Champ hatte nach der Wimbledon-Aufgabe im Vorjahr sein Saisonende bekanntgegeben, um eine langwierige Ellenbogen-Verletzung auszukurieren. Bei seinem Comeback bei den Australian Open hinterließ Djokovic einen starken Eindruck und gewann seine ersten drei Matches recht deutlich, bevor er Hyeon Chung unterlag, klagte hier jedoch erneut über Probleme und unterzog sich im Anschluss einem kleinen Eingriff am rechten Arm.

"Ich würde nicht auf den Platz gehen, wenn ich nicht glauben würde, dass ich ein Match gewinnen kann", sagte Djokovic weiterhin in Miami. "Es sind eine Menge Leute hier, die mich unterstützen. Unglücklicherweise bin ich nicht auf dem Level, auf dem sie mich sehen wollen. Aber das Leben geht weiter."

Djokovic war in Miami auch im Doppel an der Seite von Viktor Troicki angetreten, die beiden hatten jedoch zum Auftakt gegen Nikola Metkic und Alexander Peya in drei Sätzen verloren. Djokovics nächstes Ziel ist nun das Masters-Turnier in Monte Carlo ab dem 15. April.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung