Tennis

ATP Miami: Marach/Pavic schmeißen Zverev-Brüder aus Doppel-Wettbewerb

Von tennisnet
Oliver Marach und Mate Pavic sind in Miami weiter.
© getty

Oliver Marach hat mit seinem Doppel-Partner Mate Pavic das Viertelfinale des ATP Masters von Miami erreicht. In der zweiten Runde setzten sich die amtierenden Australian-Open-Champions gegen die Brüder Alexander und Mischa Zverev mit 7:6(5), 6:4 durch.

Den favorisierten Marach/Pavic gelang früh ein Break zum 3:1, doch verpassten sie es, auf den Satz auszuservieren. Mit einem Doppelfehler von Pavic bei 5:4 gaben die Doppelspezialisten ihren Vorsprung wieder ab.

Es ging in ein Tiebreak, in dem sowohl Marach als auch Sascha Zverev ein Mal sehenswert am Netz mit schnellen Reflexen aufzeigten. Pavic servierte beim Stand von 3:4 zwei Mal stark, ehe Marach einem Returnwinner beim sechsten Satzball einen Servicewinner folgen ließ.

Im zweiten Durchgang musste Mischa Zverev gleich im ersten Game über den Deciding Point seinen Aufschlag abgeben. Die Zverev-Brüder erholten sich von diesem Rückschlag ebenso wie von einem Aufschlagverlust zum 2:3, doch Marach/Pavic nahmen den Deutschen bei 4:4 ein weiteres Mal den Aufschlag ab und machten den Sack nach einer Stunde und 28 Minuten endgültig zu.

Marach/Pavic greifen in Miami nach ihrem dritten Turniersieg der laufenden Saison. Im Januar gewannen sie bereits die Turniere von Doha und Auckland, ehe sie sich in Melbourne ihren ersten Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier sicherten. Im Viertelfinale wartet nun die russische Paarung Karen Khachanov/Andrey Rublev.

ATP Miami: Alexander Peya mit Nikola Mektic Außenseiter

Marach/Pavic ist nicht die einzige österreichisch-kroatische Paarung, die am Sonntag im Crandon Park von key Biscane im Einsatz ist. Alexander Peya spielt mit Nikola Mektic ebenfalls um den Einzug ins Viertelfinale, sind aber gegen die an Nummer zwei gesetzten Henri Kontinen/Jonathan Peers leichte Außenseiter.

Allerdings schlug Peya zusammen mit Philipp Petzschner die beiden vergangene Woche beim Challenger-Turnier von Irving, wo sich die beiden schließlich auch den Titel sicherten. Peya/Mektic setzten sich in der ersten Runde von Miami gegen Novak Djokovic und Viktor Troicki durch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung