ATP: Juan Martin del Potro kündigt nach Miami-Halbfinale Pause an

Von Lukas Zahrer
Freitag, 30.03.2018 | 21:54 Uhr
Juan Martin Del Potro denkt über eine Auszeit nach.
© getty

Juan Martin del Potro hat nach seiner Niederlage im Halbfinale der Miami Open eine Turnierpause in Aussicht gestellt. Der Argentinier, der John Isner unterlegen war, möchte seinen Körper schonen und denkt deshalb an einen späteren Einstieg in die Sandplatzsaison.

"Ich habe heute gut gespielt und bin mit dem Turnier zufrieden", sagte Del Potro am Freitag. "John (Isner, Anm.) hat heute verdient gewonnen. Ich werde jetzt meine Heimreise antreten und habe einen guten Grund zum Feiern."

Del Potro konnte im Duell mit Isner nicht an seine überragenden Leistungen aus den vergangenen zwei Wochen, die ihm den Titel beim Masters in Indian Wells bescherten, anknüpfen. Auch wenn Isner eine überragende Partie spielte waren beim Argentinier leichte Ermüdungserscheinungen zu erkennen.

"Es war das 16. Match in diesem Monat, ich glaube das reicht", sagte Del Potro. "Ich werde eine Auszeit nehmen und eine Zeitlang nicht an Tennis denken."

Auf einen genauen Zeitpunkt zum Start seiner Sandplatzsaison wollte sich der Turm aus Tandil nicht festlegen. "Ich muss mich erst einmal regenerieren. Meine oberste Priorität ist, dass ich über das gesamte Jahr gesund bleibe", erklärte er.

Juan Martin Del Potro: Längere Pause möglich

In den vergangenen Jahren hatte Del Potro immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. Vor allem sein linkes Handgelenk machte ihm große Sorgen, er musste letztlich sogar die Technik seiner Rückhand umstellen, um seine Schwachstelle zu entlasten. Deshalb behält sich Del Potro auch vor, einige der nächsten Turniere auszulassen.

"Vielleicht pausiere ich eine Weile, um mich ideal auf Paris vorzubereiten", merkte er an. Da sich Del Potro in seiner 14. Profisaison befindet, darf er bei einem Masters-Turnier pro Saison auf ein Antreten verzichten. Normalerweise sind alle Spieler dazu verpflichtet, alle Turniere der höchsten Kategorie zu spielen, nach 12 Jahren auf der Tour dürfen Spieler aber eine Ausnahme in Anspruch nehmen. Diese könnte Del Potro beim Masters in Madrid Anfang Mai in Anspruch nehmen. Das Turnier in Monte Carlo Mitte April ist von dieser Regel ausgenommen.

Juan Martin Del Potros Bilanz in 2018 - 22:3

TurnierResultatMatches
AucklandFinalist4
Australian Open3. Runde3
Delray BeachAchtelfinale2
AcapulcoSieg5
Indian WellsSieg6
Miami OpenHalbfinale5

DelPo traut John Isner in Miami den großen Wurf zu

In Miami traut Del Potro seinem Bezwinger Isner im Übrigen mittlerweile den ganz großen Wurf zu: "John hat einen besseren Aufschlag als ich, und wenn er so gut wie heute spielt, ist er einer der kniffligsten Gegner auf der Tour", sagte Del Potro. "Er hat alles, was es braucht, um hier den Titel zu holen."

Isner spielt am Sonntag im Finale gegen den Sieger der Partie Alexander Zverev gegen Pablo Carreno Busta (ab 1 Uhr im LIVETICKER).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung