Tennis

Nadal-Arzt: "Rafa braucht Ruhe. Die Sandplatzsaison ist das Ziel"

Von Maximilian Kisanyik
Mittwoch, 07.03.2018 | 21:21 Uhr
Rafael Nadal muss wieder pausieren
© getty

Rafael Nadal leidet immer noch an einer Hüftverletzung aus Melbourne und musste die Masters-Turniere in Indian Wells und Miami absagen. Nun gibt sein Arzt Auskunft über den Gesundheitszustand und die Comeback-Pläne des Spaniers.

Der leidgeplagte Spanier muss erneut seinem Körper Tribut zollen und wird beim "Sunshine Double" nicht antreten. Nun äußerte sich sein Langzeit-Doktor Angel Ruiz Cotorro zur Verletzung seines Schützlings. Nadal laboriert weiterhin an einer Hüftverletzung, die er sich bei den Australian Open in Melbourne Ende Januar zuzog.

Kurz vor dem Start in Acapulco musste Nadal erneut zurückziehen und befindet sich weiterhin in der Rehabilitation.

Bei einer Trainingseinheit mit dem Franzosen Adrian Mannarino brach die Hüftverletzung erneut auf und sorgte für großen Frust beim Spanier. "Wenn man sich bereit fühlt und dann so etwas passiert, das beeinflusst einen und ist wirklich hart", erklärte Cotorro in einem Interview mit El Pais.

Die Verletzung sei jedoch in einem Bereich der Muskulatur und nicht im Bewegungs- oder Bandapparat, das mache die Situation nicht ganz so schwierig, fügte der Nadal-Arzt an. Mit der Absage der Turniere in Indian Wells und Miami büßt der Weltranglistenzweite weiter Punkte ein und verliert langsam den Anschluss an Spitzenreiter Roger Federer. Federer muss insgesamt 2000 Punkte (amtierender Turniersieger bei beiden Turnieren) verteidigen, befindet sich jedoch in körperlicher Top-Form.

Mit der erneuten Verschiebung des Comebacks von Nadal stehen nun langfristige Ziele. Um genau zu sein: die Sandplatzsaison.

French Open im Blick

"Rafa wird dann zurückkommen, wenn er sich dazu bereit fühlt. Wir hoffen, dass er zur Sandplatzsaison fit ist - das ist das Ziel", fügte Cotorro an.

Mit Tennis ist jedoch erst einmal Schluss für "Rafa". Doktor Cotorro verordnete eine mehrwöchige Ruhephase: "Er (Nadal, Anm.d.Red.) muss zwei, drei Wochen Pause machen und dann hoffen wir auf eine schnelle Regeneration. Wir müssen die Verletzung sehr genau beobachten und werden ohne Hektik an die Sache herangehen. Wir werden nichts überstürzen."

Eines steht im Kalender des Spaniers dick markiert. Paris. French Open und der elfte Titel in Roland Garros. Für diesen Auftritt werden Nadal, Cotorro und Co. alles dafür tun, um zum großen Showdown bereit zu sein.

Die Weltrangliste der Herren

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung