Indian Wells: Roger Federer knackt neue Aufschlag-Bestmarke

Von tennisnet
Dienstag, 20.03.2018 | 08:03 Uhr
Roger Federer
© getty

Der Weltranglistenerste Roger Federer spielte beim ATP-Masters-1000-Turnier in Indian Wells groß auf und knackte eine weitere Bestmarke in seiner Karriere.

Roger Federer gehört zu den besten Aufschlägern der Tour. Der Service des Schweizers ist nicht der härteste unter den Profis, dafür einer mit viel Präzision und Variabilität.

Dass der 36-Jährige durch seinen Aufschlag reihenweise Punkte generiert und nicht selten seine Gegner beim Return alt aussehen lässt, zeigt eine Statistik aus Indian Wells.

Beim ATP-Masters-1000-Turnier in Kalifornien hat es Federer zum fünften Mal in seiner Karriere geschafft, in einer Partie keinen einzigen ersten Aufschlag zu verlieren. Gegen den Franzosen Jeremy Chardy setzte der Weltranglistenerste 25 Mal den Ersten ins Feld und gewann alle 25 Punkte. Eine 100-Prozent-Quote bei gewonnenem Aufschlag ist äußerst rar gesät.

Das vergangene Mal, als der 20-fache Major-Sieger dies geschafft hatte, war im vergangenen Jahr bei seinem Heimturnier in Basel. Frances Tiafoe hieß der damalige Gegner, der von Federer 21 erste Aufschläge um die Ohren bekam.

29 erste Aufschläge ohne Punktverlust

Bei den Nitto ATP-Finals 2014 in London gegen den Schotten Andy Murray (14) und 2010 in Basel gegen Janko Tipsarevic und (25) gelang es Federer ebenfalls schadlos durch die Partie zu kommen.

Die meisten ersten Aufschläge, von denen Federer keinen einzigen verlor, servierte der "FedExpress" gegen Benjamin Becker im Halbfinale in Tokyo. 29 Mal versuchte Becker den Ball von Federer zu retournieren und scheiterte entweder am Ass oder in der Folge des Ballwechsels.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung