Tennis

Andy Murray zurück auf dem Tennisplatz: Schmetterbälle fürs Comeback

Von tennisnet
Andy Murray trainiert wieder auf dem Court
© getty

Knapp drei Monate nach seiner Hüftoperation ist Andy Murray auf den Trainingsplatz zurückgekehrt. Der ehemalige Weltranglistenerste arbeitet in Nizza eifrig an seiner Rückkehr auf die Tour.

Raus aus dem Fitnessstudio, rauf auf den Tennisplatz: Vor einigen Wochen musste sich Andy Murray noch mit Gym-Arbeit und Pilates begnügen, nun hat der dreifache Grand-Slam-Sieger endlich wieder den Ball auf dem Schläger.

Gemeinsam mit seinem Trainer Jamie Delgado, Fitnesscoach Matt Little und Physiotherapeut Shane Annun hat sich Murray in die Mouratoglou Academy nach Nizza begeben. "Andy Murray ist am Freitag hier eingetroffen und wird mindestens bis Anfang April bleiben", teilte ein Sprecher der Akademie der Nachrichtenagentur AFP mit.

Videoaufnahmen einer Trainingseinheit zeigen, wie der 30-Jährige auf einem Hartplatz an seinem Überkopfball feilt.

Murray konnte nach seinem Wimbledon-Aus, als er im Viertelfinale Sam Querrey unterlag, kein Match mehr auf der Tour bestreiten. Weil konservative Behandlungen der lädierten Hüfte nicht zum gewünschten Ergebnis führten, hatte sich der Brite nach seiner Australian-Open-Absage im Januar schließlich doch für eine OP entschieden.

Sein Comeback hat Murray für Ende Mai bei einem Hallen-Hartplatz-Challenger in Loughborough avisiert. Das Turnier war vom englischen Tennisverband LTA extra in den Kalender integriert worden, um dem zweifachen Wimbledon-Champion den Wiedereinstieg zu erleichtern. Aller Voraussicht nach wird Murray Sand meiden und pünktlich zur Rasensaison auf die große Bühne zurückkehren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung