Zverev-Brüder sagen Start bei BMW Open zu

Von SID/PM
Mittwoch, 07.02.2018 | 11:12 Uhr
München darf sich auf die Zverev-Brüder freuen
© getty

Vorjahressieger Alexander Zverev und sein Bruder Mischa haben ihren Start bei den BMW Open in München (30. April bis 6. Mai) zugesagt.

"München passt auch in diesem Jahr vom gesamten Set-Up sehr gut in meinen Turnierkalender, daher freut es mich, wieder vor heimischem Publikum aufschlagen zu können", sagte der Weltranglistenfünfte Alexander Zverev.

"Ich erinnere mich gerne an meinen Sieg in München zurück. Das Turnier ist für mich ein super Pflaster, die Fans sind großartig und ich spiele hier einfach immer gutes Tennis. Danke an die Organisatoren, dass sie mich erneut gefragt haben, zu kommen", freut sich Zverev auf das hochklassige Sandplatzturnier, bei dem er bereits 2016 auf dem Center Court des MTTC Iphitos im Halbfinale stand. "Natürlich ist es mein Ziel, den Titel zu verteidigen", so der 1,98-Meter große Weltklassespieler weiter.

Im Vorjahr hatte der Hamburger im Finale gegen den Argentinier Guido Pella triumphiert, 2015 standen die Zverev-Brüder beim ATP-Turnier zusammen im Doppel-Finale. "Wir fühlen uns in München immer sehr wohl, reisen meist sogar ein paar Tage früher an. Die Courts sind immer in einem exzellenten Zustand und die Höhenlage lässt ein intensives Training zu. Die Zuschauer hier sind sehr fachkundig und sorgen gleichzeitig für eine super Stimmung", so der 30-Jährige Mischa Zverev, der 2017 ebenfalls sein erfolgreichstes Jahr hatte und bis auf Platz 25 der ATP-Weltrangliste kletterte.

Wenige Tage zuvor hatte bereits Philipp Kohlschreiber (Augsburg) seinen Start zugesagt. Der 34-Jährige hat das Sandplatzturnier 2007, 2012 und 2016 gewonnen hatte. In diesem Jahr lockt ein Rekordpreisgeld. Mit 561.345 Euro ist das 250er ATP-Turnier so hoch dotiert wie nie zuvor.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung