Tennis

Thiem und "Sascha" Zverev in Acapulco auf Kollisionskurs

Dominc Thiem und Alexander Zverev könnten im Halbfinale aufeinandertreffen
© getty

Beim ATP-World-Tour-500-Turnier in Acapulco können Dominic Thiem und Alexander Zverev frühestens im Halbfinale aufeinandertreffen. Rückkehrer Rafael Nadal eröffnet gegen einen Landsmann.

Sechs Top-Ten-Spieler in Acapulco, nur zwei Top-20-Akteure in Dubai - das deutlich stärkere Teilnehmerfeld findet sich wie im Vorjahr erneut in Mexiko ein. Für Dominic Thiem ist die Reise an die Pazifikküste mit besten Erinnerungen verknüpft. 2016 gewann er in Acapulco nicht nur sein erstes 500er Turnier, sondern auch den bis heute einzigen Titel auf Hartplatz.

Die kleine Sandplatz-Tournee in Südamerika ging für Österreichs Nummer eins in Rio eher unsanft zu Ende. Vor der deutlichen Schlappe gegen Fernando Verdasco war Thiem bei seinem Turniersieg in Buenos Aires und in der Olympiastadt von 2016 indes ohne Satzverlust geblieben. Das Selbstvertrauen dürfte also keinen bleibenden Schaden genommen haben.

Selbst bei erfolgreicher Titelverteidigung in der brasilianischen Metropole werde Dominic in Acapulco antreten und keine Pause einlegen, hatte dessen Langzeit-Coach Günter Bresnik gegenüber tennisnet bereits vor der missratenen Reifeprüfung gegen Verdasco klargestellt.

Steiniger Weg

Dass Thiem in Mexiko eine neuerliche Fiesta feiern darf, erscheint beim Blick auf die Auslosung schwierig. Nach einem vermeintlich angenehmen Auftakt gegen einen Qualifikanten drohen Duelle mit dem Sieger der Partie zwischen Kei Nishikori und Denis Shapovalov, Juan Martin del Porto (eröffnet gegen Mischa Zverev) sowie ein mögliches Halbfinale gegen Alexander Zverev.

Der 20-jährige Hamburger, in Acapulco an Position zwei gesetzt, bekommt es in Runde eins mit Steve Johnson zu tun. Danach könnte es zum deutschen Duell mit Delray-Beach-Finalist Peter Gojowczyk kommen. Rückkehrer Rafael Nadal führt die obere Hälfte an, der topgesetzte Spanier muss sich zu Beginn mit Feliciano Lopez auseinandersetzen.

Nick Kyrgios (Ellbogenverletzung) und Australian-Open-Finalist Marin Cilic hätten die Attraktivität des Teilnehmerfeldes zusätzlich angehoben - das Duo musste seinen Start allerdings absagen.

Hier das Einzel-Tableau in Acapulco

Dimitrov führt Dubai-Feld an

In Dubai heißen die Topgesetzten Grigor Dimitrov und Lucas Pouille. Philipp Kohlschreiber eröffnet gegen einen Qualifikanten, Florian Mayer trifft auf die Nummer drei der Setzliste: Roberto Bautista Agut. Auch ein deutsch-österreichisches Duell hat das Turnier im Wüsten-Emirat zu bieten: Jan-Lennard Struff bekommt es zunächst mit Andreas Haider-Maurer zu tun, der sein Protected Ranking einsetzt.

Der siebenfache Dubai-Champion Roger Federer hatte dem Hartplatzevent in den Vereinigten Arabischen Emiraten bereits am Freitag eine Absage erteilt.

Hier das Einzel-Tableau in Dubai

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung