Tennis

"Komm nach Paris": Djokovic lädt Olympia-Doppelgänger zu Roland Garros ein

Von tennisnet
Novak Djokovic (r.) und Pierre Vaultain (l.)
© getty

Novak Djokovic ist für viele Späße gut und hat das im Rahmen der laufenden 23. Olympischen Winterspiele in Pyeongchang erneut bewiesen. Der Serbe lädt seinen Doppelgänger nach Paris ein.

Novak Djokovic hat einen Doppelgänger. Und dieser ist auch noch zweifacher Olympiasiger im Snowboardcross.

Schon vor den 23. Olympischen Winterspielen in Pyeongchang wurde der Franzose Pierre Vaultier als "look-alike" der Ex-Nummer-eins der Weltrangliste bekannt und gab in einem Interview vor den Spielen in Südkorea bekannt, dass er ein großer Fan des Serben ist. "Er ist ein toller Typ und wenn ich ihm bei seinen Matches verfolge, dann erkenne ich mich in seiner Mimik wieder."

Dieses Interview teilte der "Djoker" auf seinem Twitter-Account und ludt den Franzosen prompt zu den French Open nach Paris ein. "Dann lass uns das machen - wir sehen uns bei Roland Garros! Und herzlichen Glückwunsch zu deiner Medaille!", schrieb er in seiner Nachricht. Vaultier gewann in Pyeongchang Gold im Snowboardcross und verteidgte seinen Titel aus dem Jahr 2014.

Nun wird Vaultain wohl sein prominentes Ebenbild persönlich kennenlernen und sich mit Djokovic über ihre jeweilige Sportart austauschen können.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung