Tennis

Acapulco, Dubai, Sao Paolo - So geht es für die Herren weiter

Von tennisnet
Mischa Zverev hat gleich einen Kapazunder gezogen
© Jürgen Hasenkopf

Beinahe alle Top-Spieler geben sich in dieser Woche die Ehre: In Acapulco etwa schlagen Rafael Nadal, Alexander Zverev und Dominic Thiem auf. Grigor Dimitrov führt das Feld in Dubai an.

Zwei Turniere der ATP-World-Tour-500-Kategorie stehen in dieser Woche an - jenes mit der größeren Starpower findet in Acapulco statt. rafael Nadal ist dort an Position eins gesetzt und trifft bei seinem Comeback auf Feliciano Lopez. Nummer zwei der Setzliste ist Alexander Zverev, mit Steve Johnson hat die deutsche Nummer eins ein unangenehmes, wiewohl machbares Los gezogen. Dominic Thiem ist die Nummer drei in Acapulco, in Runde eins geht es gegen den Briten Cameron Norrie, der sich über die Qualifikation ins Hauptfeld gespielt hat. Vorsicht ist geboten: Norrie hatte zuletzt im Davis Cup in Spanien überrascht. Mischa Zverev bekommt es mit Juan Martin del Potro zu tun, Peter Gojowczyk hat es etwas einfacher getroffen: Der Finalist von Delray Beach spielt gegen den Mexikaner Lucas Gomez. Darüber hinaus kommt es gleich zu Beginn zu einer Wiederholung des Endspiels von Rio de Jainero zwischen Diego Schwartzman und Fernando Verdasco. In Brasilien hatte sich der Argentinier durchgesetzt.

Hier das Einzel-Tableau in Acapulco

Grigor Dimitrov ist nach der endgültigen Absage von Roger Federer die Nummer eins in Dubai. Der Bulgare beginnt gegen Melk Jaziri und könnte im Viertelfinale auf Philipp Kohlschreiber treffen, der gegen den Qualifikanten Gleb Sakharov aus Frankreich beginnt. Florian Mayer hat es da härter getroffen, der Bayreuther bekommt esmit der Nummer drei des Turniers, Roberto Bautista Agut, zu tun. Yannick Maden hat sich für das Hauptfeld qualifiziert, der Deutsche spielt nun gegen die Nummer vier, Damir Dzumhur. Andreas Haider-Maurer trifft im österreichisch-deutschen Duell auf Jan-Lennard Struff.

Hier das Einzel-Tableau in Dubai

Auf Asche geht es schließlich in Sao Paolo weiter. Albert Ramos-Vinolas geht als Favorit in das ATP-World-Tour-250-Turnier, Fabio Fognini ist an Position zwei gesetzt. Sebastian Ofner hat sich in der Qualifikation durchgesetzt, in Runde eins wartet der Italiener Marco Cecchinato. Die österreichische Nummer zwei, Gerald Melzer, spielt in Runde eins gegen Guillermo Garcia Lopez aus Spanien.

Hier das Einzel-Tableau in Sao Paolo

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung