Federer im Sprint in Runde zwei

Von tennisnet
Mittwoch, 14.02.2018 | 20:34 Uhr
Roger Federer hat in Rotterdam einen Blitzstart hingelegt
© getty

Zwei Siege fehlen Roger Federer noch zur Rückkehr auf den Tennisthron: Der Schweizer besiegt in der ersten Runde des ATP-World-Tour-500-Turniers in Rotterdam den Belgier Ruben Bemelmans glatt in zwei Sätzen und trifft am Donnerstag auf Philipp Kohlscheiber.

Der 20-malige Grand-Slam-Gewinner benötigte in den Niederlanden lediglich 47 Minuten für seinen nie gefährdeten Einzug in die zweite Runde. Sollte Federer in Rotterdam das Halbfinale erreichen, wäre der vierfache Familienvater am Montag mit 36 Jahren, sechs Monaten und elf Tagen der älteste Weltranglistenerste der Geschichte.

Federer hatte gegen Bemelmans bei eigenem Aufschlag überhaupt keine Probleme, gewann mehr als 90 Prozent der Punkte nach erstem Aufschlag. Als Rückschläger agierte der Baselbieter variantenreich und aggressiv. Satz eins war nach 18 Minuten Spielzeit vorüber.

Möglicher Stolperstein auf dem Weg zurück an die Spitze nach mehr als fünf Jahren ist für Federer im Achtelfinale am Donnerstag der Augsburger Philipp Kohlschreiber, der sich am Dienstag gegen den Russen Karen Khachanov durchgesetzt hatte. Gegen Kohlschreiber hat Federer eine makellose 12:0-Bilanz. Dennoch mahnte der "Maestro" im Postgame-Interview zur Vorsicht: Kohlschreiber sei gegen ihn manchmal nah am Sieg gewesen, etwa bei den Gerry Weber Open in Halle/Westfalen. Zuletzt haben sich die beiden 2017 bei den US Open in New York City auf dem Court gesehen. Damals war Kohlschreiber chancenlos.

Hier das Einzel-Tableau in Rotterdam

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung