Alexander Zverev startet souverän - Nadal muss zurückziehen

Von SID/tennisnet
Mittwoch, 28.02.2018 | 06:24 Uhr
Alexander Zverev startet in Acapulco souverän
© getty

Alexander Zverev ist gut in das ATP-World-Tour-500-Turnier von Acapulco gestartet: Die deutsche Nummer eins besiegte den US-Amerikaner Mackenzie McDonald sicher in zwei Sätzen. Nicht antreten konnte indes Turnierfavorit Rafael Nadal.

Etwas mehr als 80 Minute dauerte die erste Begegnung zwischen Zverev und McDonald, der bei den Australian Open Grigor Dimitrov in einen fünften Satz gezwungen hatte. Dabei ließ der gebürtige Hamburger lediglich einen Breakball zu, nutzte selbst zwei Chancen, was zum Einzug in die zweite Runde reichte.

Ursprünglich sollte Zverev gegen Steve Johnson antreten, der allerdings musste kurzfristig zurückziehen. In Runde zwei spielt Alexander Zverev gegen seinen Davis-Cup-Kollegen Peter Gojowczyk, der den Mexikaner Lucas Gomez mit 6:3 und 6:2 bezwang.

Für den Weltranglistenfünften Zverev ist es das zweite Aufeinandertreffen mit dem 28-jährigen Gojowczyk. Die beiden hatten sich bei den diesjährigen Australian Open erstmals gegenüber gestanden, Zverev entschied das Zweitrundenduell mit 6:1, 6:3, 4:6, 6:3 für sich.

Bereits ausgeschieden ist Mischa Zverev: Der ältere Bruder von Alexander hatte beim 1:6 und 2:6 gegen Juan Martin del Potro keine Chance.

Auch Tatjana Maria ist in Mexiko früh ausgeschieden. Die Fed-Cup-Spielerin aus Bad Saulgau unterlag der Schweizerin Stefanie Vögele mit 2:6, 5:7. Weitere deutsche Spielerinnen sind in Acapulco nicht am Start.

Zverev nach Nadal-Absage Favorit

Rafael Nadal hat seinen Start in Acapulco dagegen absagen müssen. Dies teilte der Weltranglistenzweite auf einer Pressekonferenz am Dienstagnachmittag (Ortszeit) mit. "Mein Ziel und meine Hoffnung war es, dieses Turnier zu spielen. Leider hatte ich gestern bei meinem letzten Training wieder starke Schmerzen in meinem Bein", sagte der 31-jährige Spanier nur wenige Stunden, bevor er sein Erstrundenmatch hätte spielen sollen.

Damit geht Alexander Zverev als Favorit in den weiteren Turnierverlauf. Zumal der erste Gesetzte auf dem Ast des Deutschen, John Isner, bereits in Runde eins gegen Ryan Harrison verloren hat. Ebenfalls bereits ausgeschieden ist Titelverteidiger Sam Querrey, der dem Australier Matthew Ebden unterlag.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung