Nadal verliert Comeback-Match in Kooyong – aber: das Knie hält

Dienstag, 09.01.2018 | 10:07 Uhr
Seltenes Bild: Rafael Nadal (r.) beglückwünscht Richard Gasquet zum Sieg
© getty

Rafael Nadal musste sich beim Einladungsturnier Kooyong Classic am Dienstag Richard Gasquet geschlagen geben. Es war das erste Match des Weltranglisten-Ersten seit Mitte November.

0:15! So lautet die desaströse Bilanz von Richard Gasquet gegen Rafael Nadal - allerdings nur auf der ATP-Tour. Stehen keine Weltranglistenpunkte auf dem Spiel, ergibt sich ein anderes Bild. Der Franzose setzte sich in Kooyong mit 6:4, 7:5 gegen seinen Angstgegner durch.

Für Nadal war das Ergebnis indes eher nebensächlich. Der 31-jährige Spanier, der zuletzt bei den ATP Finals in London unter Wettkampfbedingungen aufschlug, bezeichnete das Match im Anschluss als "guten Test und ideales Training."

Am wichtigsten: Der 16-fache Grand-Slam-Sieger konnte sich ohne sichtbare Einschränkungen bewegen - das malträtierte rechte Knie scheint zu halten. "Mir geht's gut und ich bin hier - das sich doch gute Nachrichten. Ich möchte hier auch in den nächsten Tagen trainieren, um bestens vorbereitet in die Australian Open zu starten", so Nadal weiter.

Bei windigen Bedingungen fehlte "Rafa" auf der Vorhandseite allerdings noch die gewohnte Sicherheit. Im zweiten Satz konnte er dennoch einen 0:3-Rückstand in eine 5:4-Führung verwandeln, bis Gasquet erneut das Break gelang.

Vorfreude auf Thiem, Djokovic und Wawrinka

Am Mittwoch folgt der nächste Leckerbissen in Kooyong: Dominic Thiem, der seine fiebrige Erkältung überstanden hat, trifft auf Rückkehrer Novak Djokovic. Beim "Tie Break Tens" greift am Abend (Ortszeit) auch Stan Wawrinka erstmals ins Geschehen ein.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung