Tennis

Nick Kyrgios: Wieder als Gebrauchtwagenhändler unterwegs

Nick Kyrgios fordert mehr Turniere in Australien
© getty

Schon vor einem Jahr hat Nick Kyrgios in seinem Fuhrpark aufgeräumt, jetzt folgt Teil zwei.

Der Tennisprofi an sich steht ja durchaus auf schnelle Autos - der australische Tennisprofi offenbar noch etwas mehr. Bernard Tomic hat bekanntlich eine Vorgeschichte mit der Polizei wegen zu schnellen Fahrens, Nick Kyrgios zumindest die Mittel, das auch zu tun - noch. Denn Kyrgios will aufräumen und bietet seinen fast neuen Dodge auf Facebook zum Verkauf an.

Er mache so etwas normalerweise nicht - das schrieb er auch im Vorjahr -, "aber es ist eine erneute Ausnahme, nachdem es letztes Mal so gut ankam". Daher biete er diesen "super effizienten, super leisen, ökonomischen Familienwagen an".

Kyrgios bittet nur um ernst gemeinte Zuschriften, um sich den Wagen anzuschauen und einen Preis auszuhandeln, und rät: "Kauft das Auto nur, wenn ihr euch auch wirklich wie Vin Diesel in The Fast And The Furious fühlen wollt."

Falls ihr über das nötige Kleingeld verfügt - die Mailadresse des Gebrauchtwagenhändlers eures Vertrauens lautet: xpistos07@yahoo.com.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung