Tennis

Philipp Kohlschreiber verpatzt Saisonauftakt in Sydney

Von tennisnet-
Philipp Kohlschreiber geht ohne Erfolgserlebnis in die Australian Open
© GEPA

Philipp Kohlschreiber ist mit einer Niederlage in das Jahr 2018 gestartet: Deutschlands langjährige Nummer eins unterlag dem Russen Daniil Medvedev in Sydney glatt mit 2:6 und 3:6.

Lediglich 69 Minuten dauerte der Auftritt Kohlschreibers bei der ATP-World-Tour-250-Veranstaltung, dann hatte Medvedev, der über die Qualifikation in das Hauptfeld gekommen war, den Einzug in die zweite Runde von Sydney klar gemacht. Der Russe, der im vergangenen Jahr als einer der acht besten U-21-Spieler am #NextGen-Masters in Mailand teilgenommen hatte, überzeugte vor allem mit seinem Aufschlag: Den acht Assen von Medvedev hatte Kohlschreiber lediglich eines entgegenzusetzen.

Der gebürtige Augsburger hatte sich in Kitzbühel, in Oberösterreich bei seinem Coach Markus Hipfl, in der Tennisbase in Oberhaching und zuletzt auf Teneriffa mit der Trainingsgruppe von Dominic Thiem vorbereitet. Auf den Status von Philipp Kohlschreiber als Gesetzter für das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres 2018, das ab kommendem Montag in Melbourne beginnt, wird die Niederlage des 34-Jährigen keine Auswirkungen haben: Kohlschreiber wird im Moment als Nummer 29 der Welt geführt, ist damit auf jeden Fall vorgesetzt.

Aus deutscher Sicht ruhen die Hoffnungen nun auf Mischa Zverev, der in Sydney an position acht gesetzt ist. Bereits ausgeschieden ist Jan-Lennard Struff: Der Warsteiner unterlag schon am Sonntag dem Bosnier Damir Dzumhur.

Hier das Einzel-Tableau in Sydney

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung