Rückschlag für Andy Murray: Comeback-Pläne für Melbourne verzögern sich

Von tennisnet
Donnerstag, 21.12.2017 | 17:45 Uhr
Andy Murray
© getty

Andy Murray befindet sich im Wettlauf mit der Zeit. Ob der ehemalige Weltranglisten-Erste rechtzeitig zu den Australian Open fit wird, bleibt ungewiss.

Unfreiwillige Planänderung bei Andy Murray: Eigentlich wollte der 30-jährige Schotte schon vor Weihnachten nach Australien reisen, um sich auf den Grand-Slam-Auftakt in Melbourne vorzubereiten. Laut Informationen der Daily Mail musste die Abreise allerdings verschoben werden, weil der dreifache Major-Champion weiterhin mit Hüftproblemen zu kämpfen hat.

Murray war erst am vergangenen Dienstag aus Miami zurückgekehrt, wo er mit Coach Jamie Delgado an seiner Fitness gearbeitet hatte. Nun drängt die Zeit, bereits in zehn Tagen beginnt die neue Saison.

Der avisierte Auftritt beim Vorbereitungsturnier in Brisbane (ab 1. Januar) sei allerdings nicht in Gefahr. Murray werde später nach Australien reisen und versuchen dort zu starten, hieß es von Seiten seines Managements.

Leidensgenosse Stan Wawrinka hatte zuletzt ebenfalls offen gelassen, ob er bei den Australian Open antreten kann. Sowohl der Schweizer als auch der Brite konnten seit Wimbledon kein Match mehr auf der Tour bestreiten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung