Topgesetzter Rafael Nadal zieht in Paris wegen Knieproblemen zurück

"Rafa" muss w.o. geben

Von SID
Freitag, 03.11.2017 | 15:13 Uhr
Rafael Nadal muss seinem Knie Ruhe verordnen
© getty

Der topgesetzte Rafael Nadal hat am Freitag knapp zwei Stunden vor seinem geplanten Viertelfinale beim ATP-Masters in Paris wegen einer Knieverletzung zurückziehen müssen.

"Die Entscheidung ist mir schwer gefallen, es ist eine traurige Situation. Ich habe alles versucht und mich auch gestern Abend noch spät behandeln lassen. Aber es ist unmöglich, auf den Court zu gehen", sagte der zehnmalige French-Open-Sieger Nadal bei einer kurzfristig angesetzten Pressekonferenz.

Am Freitagnachmittag hätte der 31-jährige Spanier gegen den Qualifikanten Filip Krajinovic (Serbien) um den Einzug ins Halbfinale von Paris-Bercy spielen sollen.

Schon in der Vergangenheit hatten Nadal Probleme mit seinen Knien zu Pausen gezwungen. Auch mit Blick auf das anstehende ATP-Finale in London (12. bis 19. November) gab sich der Linkshänder nicht allzu optimistisch.

"Ich werde alles versuchen, um bereit zu sein. Aber ich denke nicht an London, ich muss an das große Ganze denken", sagte der 16-malige Grand-Slam-Champion Nadal, der das Tennisjahr 2017 auf jeden Fall als Nummer eins der Weltrangliste beenden wird.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung