Stars der GERRY WEBER OPEN auch Hauptdarsteller bei der ATP-WM

Von London nach Halle: Zverev, Thiem & FedEX

Von Presseaussendung
Donnerstag, 09.11.2017 | 15:39 Uhr
Alexander Zverev will auch 2018 in Halle/Westfalen groß aufspielen
© getty

Roger Federer, Alexander Zverev und Dominic Thiem kämpfen um den letzten großen Titel der Saison 2017 - Turnierdirektor Ralf Weber: "Unsere Zuschauer erwartet einmalig starkes Feld."

Die letzten großen Turniertitel in der Saison 2017 werden derzeit vergeben, und auch die Tennisstars der GERRY WEBER OPEN sind mittendrin in diesen prestigeträchtigen Titelkämpfen. Wenn ab kommendem Sonntag in der Weltmetropole London die finalen Matches der ATP World Tour beginnen, sind gleich drei Asse mit dabei, die auch beim ATP 500er-Rasenevent im GERRY WEBER STADION in Halle, Westfalen bei der 26. Turnierauflage vom 16. bis 24. Juni 2018 eine Hauptrolle einnehmen: der Haller Rekord-Champion Roger Federer aus der Schweiz (ATP-Ranking 2), der deutsche Shootingstar Alexander Zverev (ATP 3) und Österreichs Ausnahmekönner Dominic Thiem (ATP 4).

"Das zeigt, welch einmalig starkes Teilnehmerfeld unsere Zuschauer im kommenden Jahr erwarten können. Unsere sportliche Besetzung ist wirklich sensationell", sagt Turnierdirektor Ralf Weber mit Stolz und erwartet, dass "es sicher der spannendste Kampf bei den Gerry Weber Open um den begehrten Siegerpokal überhaupt sein wird."

Und das hat auch damit zu tun, dass zwei weitere Jungstars in der ostwestfälischen Lindenstadt aufschlagen werden, denen eine prägende Rolle in der Tennis-Zukunft des Herrentennis prognostiziert wird: Der 20-jährige Andrey Rublev (ATP 37) und der gleichaltrige Borna Coric (ATP 48). Die Youngster aus Russland und Kroatien sind in dieser Woche bei der Premiere des "NextGen"-Finalturniers der ATP World Tour in Mailand im Einsatz, also bei der "Weltmeisterschaft der Stars von Morgen".

Rublev scheiterte beim diesjährigen Jubiläumsturnier im GERRY WEBER STADION erst im Viertelfinale, wo er seinem Landsmann Karen Khachanov unterlegen war. "Wir haben uns schon immer bemüht, Spitzentalente an unser Turnier zu binden. In Halle steht immer auch die Tenniselite der Zukunft auf unserem Centre Court", sagt Turnierchef Ralf Weber.

Zverev und Federer im direkten Duell

Ab dem kommenden Wochenende richtet sich der Fokus der Tenniswelt auf London, den letzten Titelkampf der Branche. Die Finalisten der diesjährigen GERRY WEBER OPEN stehen dann im Mittelpunkt, Gewinner Roger Federer und Finalist Alexander "Sascha" Zverev. Nach seinem traumhaften Comeback in 2017 will der Schweizer "Maestro" ein letztes erfolgreiches Ausrufezeichen in der britischen Hauptstadt setzen, mit seinem möglichen achten Pokalgewinn in diesem Jahr.

In Federers Gruppe "Boris Becker" spielt zudem Zverev, der jüngst in der Weltrangliste auf den dritten Platz sprang, ein Allzeithoch für den jungen Hamburger, der diesjährig seinen Durchbruch in die Tennisspitze erlebte. Weitere Gegner für Federer und Zverev sind der Kroate Marin Cilic sowie der US-Amerikaner Jack Sock. Zverev, der nach seinen bisherigen fünf Titelgewinnen in 2017 nun bei der ATP-WM für den krönenden Abschluss sorgen will, versucht bei den 26. GERRY WEBER OPEN nach zweimaligem Erreichen des Endspiels auch hier den Siegerpokal in seinen Besitz zu bringen.

Thiem fordert Nadal

Doch auch "Sascha" Zverevs Freund Dominic Thiem, ebenfalls stolzer WM-Teilnehmer in London, will in Ostwestfalen ein Wörtchen mitreden. Der 24-jährige Wiener konsolidierte in dieser Saison seine Klasseplatzierung in der Weltrangliste, hielt sich konstant in den Top Ten und geht gerade auch mit einer neuen Bestmarke, Rang vier, in das prestigeträchtige Titelrennen von London. Thiem duelliert sich in der Gruppe "Pete Sampras" mit dem Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal, Grigor Dimitrov und David Goffin. "Der Vorverkauf für die Gerry Weber Open ist bereits glänzend angelaufen, kein Wunder bei dieser tollen Besetzung. So kann ich unseren Tennis-Fans nur empfehlen, sich rechtzeitig ihre Tickets im Vorverkauf zu sichern", sagt Turnierdirektor Ralf Weber.

ATP World Tour Finals, 12. bis 19. November 2017, London

Gruppe Pete Sampras

Rafael Nadal (ATP-Ranking 1, Spanien)

Dominic Thiem (ATP 4, Österreich)

Grigor Dimitrov (ATP 6, Bulgarien)

David Goffin (ATP 8, Belgien)

Gruppe Boris Becker

Roger Federer (ATP-Ranking 2, Schweiz)

Alexander Zverev (ATP 3, Deutschland)

Marin Cilic (ATP 5, Kroatien)

Jack Sock (ATP 9, USA)

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung